Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Georges Krombach von der FNEL im Interview: „Die Scouten sind eine Schule fürs Leben!“
Lokales 4 Min. 04.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Georges Krombach von der FNEL im Interview: „Die Scouten sind eine Schule fürs Leben!“

Seit 30 Jahren ist Georges Krombach Mitglied bei den „Scouten“. Als neuer „Commissaire général“ bei der FNEL möchte er „etwas zurückgeben“, sagt er – als Dank für die vielen schönen Momente, die er bei den Pfadfindern erlebt hat.

Georges Krombach von der FNEL im Interview: „Die Scouten sind eine Schule fürs Leben!“

Seit 30 Jahren ist Georges Krombach Mitglied bei den „Scouten“. Als neuer „Commissaire général“ bei der FNEL möchte er „etwas zurückgeben“, sagt er – als Dank für die vielen schönen Momente, die er bei den Pfadfindern erlebt hat.
Foto: Guy Jallay
Lokales 4 Min. 04.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Georges Krombach von der FNEL im Interview: „Die Scouten sind eine Schule fürs Leben!“

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Nicht nur in der Schule gibt es eine „Rentrée“ – auch für die „Scouten“ begann nach den Sommerferien ein neues Jahr. Im Interview erklärt Georges Krombach, der neue "Commissaire général" der FNEL, was es mit der Spezies „Scout“ auf sich hat.

(DL) - Nicht nur in der Schule gibt es eine „Rentrée“ – auch für die „Scouten“ begann nach den Sommerferien ein neues Jahr – in das die „Fédération nationale des éclaireurs et éclaireuses du Luxembourg “ (FNEL) mit einem neuen „Commissaire général“ startet. Im Gespräch mit dem „Luxemburger Wort“ erklärt Georges Krombach (35), was es mit der Spezies „Scout“ auf sich hat.

Georges Krombach, können Sie sich noch an Ihren ersten Tag bei den Scouten erinnern?

Meinen allerersten Tag bei den Scouten erlebte ich 1986 bei der Gruppe „Les Aigles“ in Rollingergrund ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Scoutismus in Luxemburg: „Scout ze sinn, dat ass dat schéinste Gléck“
Schon Tick, Trick und Track gehörten dazu – den „Fähnlein Fieselschweif“ sei Dank. Weltweit zählt die Bewegung fast 50 Millionen Mitglieder; allein in Luxemburg gibt es mehrere Tausend. Der Scoutismus ist 100 Jahre nach seiner Gründung beliebt wie eh und je. Warum? Ein Blick auf die Pfadfinder in Luxemburg.