Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Georges Jacobs: "Die Jäger eignen sich als Buhmann der Gesellschaft"
Lokales 3 Min. 17.02.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Georges Jacobs: "Die Jäger eignen sich als Buhmann der Gesellschaft"

Georges Jacobs war fast elf Jahre Präsident des Jägerverbandes.

Georges Jacobs: "Die Jäger eignen sich als Buhmann der Gesellschaft"

Georges Jacobs war fast elf Jahre Präsident des Jägerverbandes.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 3 Min. 17.02.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Georges Jacobs: "Die Jäger eignen sich als Buhmann der Gesellschaft"

David THINNES
David THINNES
Nach seinem Rücktritt als Präsident des Jägerverbandes bestärkt Georges Jacobs im Interview seine Kritik an der Politik.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Georges Jacobs: "Die Jäger eignen sich als Buhmann der Gesellschaft"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jäger und Landwirte kritisieren coronabedingtes Verbot von Treibjagden, Umweltministerin Carole Dieschbourg wehrt sich.
Télécran, Jagt, Treibjagt, Jäger Alain Jaans, chasse, Foto: Guy Wolff/Télécran
Am Freitagnachmittag bekam Mike Clemens, Initiator der Petition 1156, die Chance, sein Anliegen, die Treibjagd zu verbieten, dem Parlament persönlich vorzustellen und auf Fragen zu antworten.
Die Regierung hält an der Treibjagd als Instrument zur Regulierung des Wildschweinbestands fest.
Nationalkongress des Jägerverbands in Clerf
Nach der harschen Kritik ihres Ex-Präsidenten an der aktuellen FSHCL-Führung um Präsident Georges Jacobs stand dem Luxemburger Jägerverband am Sonntag in Clerf vermeintlich ein spannungsgeladener Kongress bevor. Statt Schüssen fielen dagegen aber Parolen der Einigkeit.
Jagd Jäger
Kongress des Jägerverbandes
Auf dem FSHCL-Kongress am Sonntag bereiteten den Jägern vor allem die Bürokratisierung und verschärfte Waffengesetze Sorge. Aus der Schusslinie war diesmal der Fuchs, dafür aber ist der Wolf im Kommen.
Jagd J�ger