Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Generationen wechseln, Geschichten bleiben: zu Besuch in Limpertsberg
Lokales 19 5 Min. 31.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Serie "Mäi quartier"

Generationen wechseln, Geschichten bleiben: zu Besuch in Limpertsberg

Café Tramway Limpertsberg. Foto.Gerry Huberty
Serie "Mäi quartier"

Generationen wechseln, Geschichten bleiben: zu Besuch in Limpertsberg

Café Tramway Limpertsberg. Foto.Gerry Huberty
Lokales 19 5 Min. 31.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Serie "Mäi quartier"

Generationen wechseln, Geschichten bleiben: zu Besuch in Limpertsberg

Mit „seinem“ Wohnviertel teilt der Mensch Erinnerungen, Erlebnisse, Geheimnisse. Doch was sind die Besonderheiten einzelner (Stadt)viertel? In unserer Artikelserie "Mäi Quartier" stellen wir einzelne Ortsteile in den Mittelpunkt – quer durch das Land. Den Anfang macht das Hauptstadt-Viertel Limpertsberg.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Generationen wechseln, Geschichten bleiben: zu Besuch in Limpertsberg“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Generationen wechseln, Geschichten bleiben: zu Besuch in Limpertsberg“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was derzeit in Limpertsberg passiert, ist nichts anderes als ein weiterer Akt in einem traurigen Schauspiel um Denkmalschutz.
Die drei Häuser in Limpertsberg werden vorläufig nicht abgerissen.
Dörfer wie etwa Wellenstein oder Bech-Kleinmacher haben ihren besonderen Charme. Dazu tragen nicht nur die typischen engen Gassen, sondern auch die Winzerhäuser mit ihrer individuellen Architektur bei.
Die engen Gassen wie hier in Wellenstein tragen zum Charme von Winzerdörfern bei.
Der Abriss der leer stehenden Verwaltungsgebäude am "Aldringen" steht unmittelbar bevor. Ein riesiges Schild an der Fassade des ehemaligen "Centre Hamilius" zeigt seit kurzem auf, wie der zukünftige Gebäudekomplex aussehen wird.
Vorher-nachher: Ein großes Schild an der Fassade der leer stehenden Verwaltungsgebäude zeigt seit kurzem auf, wie der Neubau aussehen wird.