Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Generalstreik in Frankreich auch in Luxemburg spürbar
Lokales 05.12.2019

Generalstreik in Frankreich auch in Luxemburg spürbar

Der hauptstädtische Hauptbahnhof am Donnerstagabend: Auch in Luxemburg sind die Auswirkung des Generalstreiks in Frankreich spürbar.

Generalstreik in Frankreich auch in Luxemburg spürbar

Der hauptstädtische Hauptbahnhof am Donnerstagabend: Auch in Luxemburg sind die Auswirkung des Generalstreiks in Frankreich spürbar.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 05.12.2019

Generalstreik in Frankreich auch in Luxemburg spürbar

Der Generalstreik hat am Donnerstag sowohl in Frankreich, als auch in der Grenzregion für erhebliche Störungen im Zugverkehr gesorgt. Auch am Freitag ist nicht auf Besserung zu hoffen.

(SC) - Auch in Luxemburg sind die Auswirkungen des Generalstreiks spürbar. So war das Gedränge auf den Bahnsteigen des Hauptbahnhofs in Luxemburg-Stadt am Donnerstagabend merklich dichter als sonst. Laut einer Sprecherin der CFL seien am Donnerstag zwischen Frankreich und Luxemburg keine Schnellzüge verkehrt und auch bei grenzüberschreitenden Verbindungen habe man umdisponieren müssen. So werden einige Züge nach Thionville, die üblicherweise sowohl von luxemburgischem als auch von französischem Personal bemannt werden, am Donnerstag ausschließlich mit CFL-Personal besetzt.

Wie die französische Bahngesellschaft SNCF am Donnerstagabend in mitteilte, werden die Zugfahrpläne für den Folgetag während der Dauer des Streiks jeden Abend um 17 Uhr veröffentlicht. Tickethalter für die Fahrdienste TGV Inoui, Ouigo und Intercités können vor der ursprünglich geplanten Abfahrt ihre Fahrkarten umtauschen oder stornieren und werden die Kosten zurückerstattet bekommen. Das gilt aus für Tickets, die eigentlich nicht umtauschbar oder erstattbar sind.

Am Donnerstag sind zwischen Luxemburg und Frankreich keine Schnellzüge gefahren.
Am Donnerstag sind zwischen Luxemburg und Frankreich keine Schnellzüge gefahren.
Foto: Gerry Huberty

In der Grenzregion wird es auch am Freitag zu erheblichen Störungen kommen. Die Zuglinie Nancy-Metz-Luxemburg werden morgens und abends zur Hauptverkehrszeit 38 Züge verkehren. Auf der Linie Longwy-Rodange-Luxemburg wird es keine Störungen geben.


A man holding a French flag and a yellow vest walks in tear gas during a rally against the pension overhauls, in Paris, on December 5, 2019 as part of a nationwide strike. - Trains cancelled, schools closed: France scrambled to make contingency plans on for a huge strike against pension overhauls that poses one of the biggest challenges yet to French President's sweeping reform drive. (Photo by Zakaria ABDELKAFI / AFP)
"Die Stunde der Wahrheit für Macron"
Mit Streiks und Demonstrationen richten sich die Gewerkschaften gegen die Rentenreform. Sie fordern die Beibehaltung des alten Systems.

Am Freitag fallen dafür jedoch sämtliche Züge der französischen Regionalbahn TER in Lothringen aus. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet, allerdings mit limitierten und nicht garantierten Plätzen. In der Region Grand Est werden am Freitag im Durchschnitt nur zwei von zehn Züge verkehren. Laut SNCF werden 142 Züge und 254 Ersatzbusse unterwegs sein. Von den Pariser Vorortzügen Transilien werden lediglich rund 15 Prozent abfahren. Die Fahrdienste Ouigo und Alléo entfallen komplett.

Insgesamt rechnet die SNCF damit, dass am Freitag rund neun von zehn TGV-Schnellzüge entfallen. Die Regionalbahn TER soll rund 30 Prozent des üblichen Gesamtvolumens erreichen, größtenteils über den Schienenersatzverkehr.

Reisende aus und nach Frankreich werden gebeten, sich über die CFL- und die SNCF-App auf dem neuesten Stand zu halten.  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Donnerstag: Störung, Streik und Ersatzbusse
Französiche Pendler haben es derzeit nicht leicht. Zu der Störung auf der Linie Bettemburg-Thionville kommt ein umfangreicher Streik auf dem gesamten SNCF-Streckennetz. Auch in Belgien wird auf der Schiene gestreikt.
Am Donnerstag droht der Schienenverkehr in Frankreich ganz zum Erliegen zu kommen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.