Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemischte Klassen im "Fieldgen": 116 Jungen und eine Mädchenschule
Lokales 7 2 Min. 15.12.2017
Exklusiv für Abonnenten

Gemischte Klassen im "Fieldgen": 116 Jungen und eine Mädchenschule

Auch wenn die Mädchen in der Überzahl sind, fühlen sich die Jungen wohl im „Fieldgen“.

Gemischte Klassen im "Fieldgen": 116 Jungen und eine Mädchenschule

Auch wenn die Mädchen in der Überzahl sind, fühlen sich die Jungen wohl im „Fieldgen“.
Foto: Alain Piron
Lokales 7 2 Min. 15.12.2017
Exklusiv für Abonnenten

Gemischte Klassen im "Fieldgen": 116 Jungen und eine Mädchenschule

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Seit der „Rentrée“ im September dürfen erstmals seit 126 Jahren auch Jungen die bis dato reine Mädchenschule „Fieldgen“ in Luxemburg-Stadt besuchen. Nach dem ersten Trimester mit gemischten Klassen ziehen die Schüler und die Direktorin eine positive Bilanz.

(nas) - Es war eine Ankündigung, die zu Beginn für Erstaunen sorgte: Anfang Februar erklärte „Fieldgen“-Direktorin Renelde Urbain, in Zukunft auch Jungen in der bis dato reinen Mädchenschule zuzulassen. Der Grund: Man wollte künftig auch den Jungen die Möglichkeit bieten, eine christliche Schule zu besuchen.

Während es zum Teil heftige Kritik an diesem Mentalitätswechsel hagelte, hielt Renelde Urbain an dem Konzept fest ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Willkommene Neuzugänge
Was viele nie für möglich hielten, ist seit dem vergangenen Schuljahr Realität: Im Fieldgen werden Jungen unterrichtet. Das Angebot kommt an, und wird weiter ausgebaut.
Das Fieldgen ist eine von vier christlichen Privatschulen, die weiterhin das Fach Religion anbieten.
Privatschule "Fieldgen": 125 Jahre und kein bisschen müde
Im Jahr 1891 gegründet, feiert die Privatschule "Fieldgen" in diesem Schuljahr ihr 125. Jubiläum. Einblick in den Alltag einer der drei Mädchenschulen des Landes. Im Video erzählen drei prominente einstige Schülerinnen von ihren Erlebnissen.