Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeinsam über Stock und Stein
Lokales 8 2 Min. 07.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Wandern in Luxemburg

Gemeinsam über Stock und Stein

Lokales 8 2 Min. 07.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Wandern in Luxemburg

Gemeinsam über Stock und Stein

Der Luxemburger wandert gerne: 2014 beteiligten sich über 77.000 Personen an 76 Volkswanderungen und auch die ersten Veranstaltungen in diesem Jahr waren gut besucht.

Bewegung an der frischen Luft ist gesund. Dessen sind sich scheinbar auch die Luxemburger bewusst und schnüren regelmäßig ihre Wanderschuhe. Im vergangenen Jahr nahmen über 77 000 Personen an 76 IVV-Wanderungen  (IVV steht für Internationaler Volkssportverband) teil und auch die ersten Veranstaltungen in diesem Jahr waren von Erfolg gekrönt. 

Wanderungen bieten insbesondere dem Naturliebhaber alles, was sein Herz begehrt. „Die Strecken führen durch den Wald, über Berge und durch Täler. Die Bewegung in der freien Natur tut dem Menschen gut“, so Romain Buschmann, Präsident des Wanderverbandes FLMP. Doch auch der soziale Aspekt soll nicht zu kurz kommen. „Viele Wanderer nehmen die Strecken gemeinsam in Angriff und finden sich nachher am Start- und Zielort zusammen, um gemeinsam etwas zu essen oder zu trinken.“

Nachwuchs gesucht

Im Durchschnitt hat der Luxemburger Wanderer 59 Jahre. Seitens des Verbandes ist man jedoch bemüht, auch jüngeren Leuten die Freude am Sport zu vermitteln. Denn wohl nehmen an den einzelnen Wanderungen zahlreiche Kinder zusammen mit ihren Eltern teil, ab dem Jugendalter gehen sie der Sportart jedoch oft verloren. Dem will man entgegenwirken. „Wir bieten GPS-Kurse für Jugendliche an. Und auch das Geocaching wollen wir in unsere Wanderungen integrieren“, so Buschmann.

Der nationale Wanderverband setzt in diesem Zusammenhang auf die Zusammenarbeit mit Jugendherbergen. Am 20. Juni findet in Befort der nächste Geocaching-Kurs statt. Auch am 15. August soll das Geocaching anlässlich des nationalen Wandertages angeboten werden. „Die Jugendlichen suchen nach Herausforderungen. Wir wollen im kommenden Jahr auch eine Alpenüberquerung anbieten, um Jugendliche anzulocken“, so Buschmann. 

Herausforderungen für alle

Während Einsteiger auf einem 5 km langen Kurs testen können, ob ihnen das Wandern auch wirklich Spaß bereitet, bieten längere Strecken auch erfahrenen Sportlern die nötige Herausforderung. Im vergangenen Jahr wurde erstmals ein Marathoncup im Großherzogtum ausgetragen. Sechs Wanderungen von 42 km – einige unter ihnen innerhalb nur weniger Tage – standen auf dem Programm. Einige Luxemburger zieht es für noch längere Wanderungen auch ins nahe Ausland. Sie sollen demnächst aber auch hierzulande die nötigen Herausforderungen bekommen. 2017 könnte demnach im Großherzogtum die erste Wanderung über 100 km stattfinden.

Wem das Wandern als Fortbewegung zu langsam ist, der kann die Strecken auch gerne ablaufen. Denn Jogger sind bei den IVV-Wanderungen gerne gesehene Gäste.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ob Wandern oder Spazieren: In Luxemburg gibt es abwechslungsreiche Wege für jeden Geschmack. Sich einen Überblick zu verschaffen, erweist sich jedoch nicht immer als einfach.
Den richtigen Weg zu finden, erweist sich nicht immer als einfach. Je nachdem, welches Wegenetz man nutzt, kann man sich jedoch auf eine gute Ausschilderung verlassen.
Hierzulande gibt es 21 permanente Wanderwege. Wer eine dieser Strecken zurückgelegt hat, und dies nachweisen kann, erhält einen Stempel. Kilometer für Kilometer wird so gesammelt.
Touristen beim Wandern, Huncherange, le 08 Avril 2018. Photo: Chris Karaba