Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen: Unter der Lupe
Lokales 7 Min. 16.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gemeindewahlen: Unter der Lupe

Seit vergangenem Wochenende ist der Wahlkampf im vollen Gang.

Gemeindewahlen: Unter der Lupe

Seit vergangenem Wochenende ist der Wahlkampf im vollen Gang.
Foto: Getty Images
Lokales 7 Min. 16.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gemeindewahlen: Unter der Lupe

Das Kandidatenfeld für die Gemeindewahlen im Oktober ist alles andere als überschaubar. Fast 3 600 Kandidaten treten in den insgesamt 105 Gemeinden des Landes an. Eine Analyse - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Gemeindewahlen: Unter der Lupe“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Gemeindewahlen: Unter der Lupe“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gemeindewahlen: Gleichheit in weiter Ferne
In den vergangenen 30 Jahren hat sich viel in Sachen politischer Gleichberechtigung getan. Bei den Gemeindewahlen 1987 waren nur 7,5 Prozent der Gewählten Frauen, 2017 sind es 24,8 Prozent. Die angestrebte 50 Prozent-Marke ist allerdings noch weit entfernt.
Der Anteil der gewählten Frauen wächst zwar konstant, große Veränderungen gibt es allerdings seit Jahren nicht mehr.
Gemeindewahlen: Mamer und der PAG-Streit
Die vergangene Mandatsperiode wurde in Mamer vom Streit um den neuen Flächennutzungsplan (PAG) überschattet. Dieser ist nun seit gut anderthalb Jahren in Kraft. Die Wunden sind verheilt. Aber ein paar Narben bleiben.
Mamer - Photo : Pierre Matgé