Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Strassen: LSAP legt zu, DP bleibt stärkste Partei
Mit dem zusätzlichen Sitz könnten die Sozialisten mit der CSV alleine koalieren. Bislang waren „Déi Gréng” ebenfalls im Schöffenrat vertreten.

Gemeindewahlen in Strassen: LSAP legt zu, DP bleibt stärkste Partei

Foto: Anouk Antony
Mit dem zusätzlichen Sitz könnten die Sozialisten mit der CSV alleine koalieren. Bislang waren „Déi Gréng” ebenfalls im Schöffenrat vertreten.
Lokales 08.10.2017

Gemeindewahlen in Strassen: LSAP legt zu, DP bleibt stärkste Partei

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
In Strassen bleibt die DP zwar die stärkste Partei. Doch die Liberalen verlieren einen Sitz an die Sozialisten. Eine LSAP-CSV-Koalition scheint wahrscheinlich.

(DL) - In Strassen bleibt die DP die stärkste Partei – verliert jedoch einen Sitz an die LSAP. Die Sozialisten freuen sich: „Wir haben eine gute Arbeit geleistet, und das wurde honoriert“, so Bürgermeister Gaston Greiveldinger. Das amtierende Gemeindeoberhaupt, das 1 553 Stimmen für sich gewinnen konnte, erklärte am Sonntagabend zwar, dass es „zu früh“ sei, um sich festzulegen, warf aber ein, dass man „ein Gewinnerteam nicht ändern“ sollte.

Damit gemeint sein dürfte die Zusammenarbeit mit der CSV, mit der die LSAP derzeit, nebst den Grünen, koaliert und die ihre drei Sitze verteidigen konnte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Historischer Machtwechsel
Bei den Parlamentswahlen 1974 ereignet sich etwas Historisches. Zum ersten Mal in der Nachkriegszeit bildet sich eine Koalition unter Ausschluss der CSV, die bis dahin an allen Regierungen beteiligt war und stets den Premierminister stellte.
Die DP-LSAP-Regierung Thorn-Vouel. V.l.n.r.: 1. R.: Raymond Vouel, Gaston Thorn; 2. R.: Robert Krieps, Joseph Wohlfart, Marcel Mart, Emile Krieps; 3. R.: Albert Berchem, Guy Linster, Jean Hamilius, Maurice Thoss, Benny Berg.
Steinfort: LSAP wieder stärkste Partei
Enttäuschung bei der CSV in Steinfort. Die Partei verlor einen Sitz. Die LSAP bleibt konstant. Nun buhlen die beiden großen Parteien um die Gunst der Kleinen („Déi Gréng” und die DP).
Die Partei von Jean-Marie Wirth (CSV) muss einen Verlust von 4,41 Prozent hinnehmen und verliert einen Sitz.