Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Sassenheim: Aktuelle Koalition abgestraft
Lokales 09.10.2017

Gemeindewahlen in Sassenheim: Aktuelle Koalition abgestraft

Die aktuelle Koalition im Rathaus in Beles hat nur noch eine knappe Mehrheit.

Gemeindewahlen in Sassenheim: Aktuelle Koalition abgestraft

Die aktuelle Koalition im Rathaus in Beles hat nur noch eine knappe Mehrheit.
Foto: LW/Archiv
Lokales 09.10.2017

Gemeindewahlen in Sassenheim: Aktuelle Koalition abgestraft

Luc EWEN
Luc EWEN
Die Sassenheimer CSV sieht sich als Gewinner und will nun mit regieren. Die LSAP dagegen schließt auch eine Koalition mit „Déi Gréng” vorläufig noch nicht aus.

(L.E.) - „Kein Weg darf an uns vorbeiführen“, so Nathalie Morgenthaler auf die zukünftige Koalition angesprochen. „Sonst wird der Wählerwille nicht respektiert“, fügt sie hinzu. In Sassenheim ist die komfortable Mehrheit der rot-grünen Koalition in der Tat von zehn der 15 Sitze auf nun neun von 17 Sitzen geschrumpft. Dennoch könnte die LSAP auch mit „Déi Gréng“ weiterregieren. Dann aber nur mit einem einzigen Sitz Mehrheit.

Die CSV sieht sich denn auch selbst als großer Wahlgewinner und die bisherigen Koalitionsparteien als Verlierer ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Steinfort: LSAP wieder stärkste Partei
Enttäuschung bei der CSV in Steinfort. Die Partei verlor einen Sitz. Die LSAP bleibt konstant. Nun buhlen die beiden großen Parteien um die Gunst der Kleinen („Déi Gréng” und die DP).
Die Partei von Jean-Marie Wirth (CSV) muss einen Verlust von 4,41 Prozent hinnehmen und verliert einen Sitz.
Roeser: Die Zeichen stehen auf Kontinuität
Roeser bleibt fest in der Hand der LSAP. Sechs von 13 Sitzen gingen an die Sozialisten. Und auch die CSV gewann mit nun drei Mandaten deren eines dazu. Die Koalition wird aller Voraussicht nach fortgeführt.
In Roeser werden die Koalitionsgespräche am Montag aufgenommen.
Gemeindewahlen in Sassenheim: Ohne Umgehung zum Ziel
Sassenheim wird von Politikern geführt, die der LSAP und „Déi Lénk“ angehören, dies in einer Koalition von LSAP und „Déi Gréng“. Wer dabei die Orientierung verliert, dem hilft vielleicht eine Umgehungsstraße.
Sassenheim wird derzeit von Politikern geführt, die der LSAP und „Déi Lénk“ angehören, dies in einer Koalition von LSAP und „Déi Gréng“. Wer bei dieser Aussage die Orientierung verliert und vom Weg abkommt, dem hilft vielleicht die Debatte um eine Umgehungsstraße.