Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Petingen: Der doppelte Bürgermeisterbonus
Närrische Fragen aus Petingen: Welche politische Farbe darf in den Koalitionstanz mit der CSV eintreten? Braucht die überhaupt einen Tanzpartner? Und, wer führt, Jean-Marie Halsdorf (l.) oder Pierre Mellina (r.)? Oder sollte es in der Karnevalstadt ganz anders kommen als gedacht?

Gemeindewahlen in Petingen: Der doppelte Bürgermeisterbonus

Archivfoto 2013: Carlo Gira
Närrische Fragen aus Petingen: Welche politische Farbe darf in den Koalitionstanz mit der CSV eintreten? Braucht die überhaupt einen Tanzpartner? Und, wer führt, Jean-Marie Halsdorf (l.) oder Pierre Mellina (r.)? Oder sollte es in der Karnevalstadt ganz anders kommen als gedacht?
Lokales 4 Min. 08.09.2017

Gemeindewahlen in Petingen: Der doppelte Bürgermeisterbonus

Luc EWEN
Luc EWEN
In Petingen wird es bei den Gemeinderatswahlen mindestens acht Listen geben. Eine davon mit Bürgermeister samt Amtsvorgänger.

von Luc Ewen

So mancher CSV-Sektionspräsident aus dem Wahlbezirk Süden dürfte ab und an einen neidischen Blick nach Petingen werfen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Déi Konservativ": Aufruf zur Wahl-Sabotage
Die Partei des ehemaligen ADR-Gemeinderats Joé Thein ruft auf Facebook dazu auf, bei den kommenden Kommunalwahlen Wahlzettel ungültig zu machen. Gemäß Wahlgesetz ein Spiel mit dem Feuer.
Das luxemburgische Wahlgesetz sieht bei Wahlmanipulation unter bestimmten Umständen hohe Strafen vor.
Gemeindewahlen in Monnerich: Das Erbe des Dan Kersch
Nach den Gemeindewahlen 2005 hatte Dan Kersch doppelten Grund zur Freude. Er war mit 3 368 Stimmen bei weitem Erstgewählter. Vor allem aber erhielt die LSAP die absolute Mehrheit. Sechs Jahre später ist er nicht mehr Kandidat. Kann die LSAP sein Erbe verteidigen?
2.9. Gemeindeillustrationen / Gemeinde Monnerich / Mondercange Foto:Guy Jallay
Petingen: Jeannot Linden ist gestorben
Am Dienstag ist Jeannot Linden gestorben. Der Petinger Politiker war 23 Jahre lang Mitglied des Gemeinderates, davon achteinhalb als Mitglied des Schöffenrates.
Jeannot Linden