Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Luxemburg-Stadt: In der Hauptstadt deutet sich ein blau-schwarzes Bündnis an
Serge Wilmes geht als Erstgewählter auf der CSV-Liste hervor.

Gemeindewahlen in Luxemburg-Stadt: In der Hauptstadt deutet sich ein blau-schwarzes Bündnis an

Foto: Pierre Matgé
Serge Wilmes geht als Erstgewählter auf der CSV-Liste hervor.
Lokales 3 Min. 09.10.2017

Gemeindewahlen in Luxemburg-Stadt: In der Hauptstadt deutet sich ein blau-schwarzes Bündnis an

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
In der Hauptstadt hat die blau-grüne Koalition gestern deutliche Einbußen erlitten, so dass es zu einer Änderung im Schöffenrat kommen kann. Am Montag beginnen die DP und CSV mit den Koalitionsverhandlungen.

(nas) - In der Hauptstadt hat die blau-grüne Koalition gestern deutliche Einbußen erlitten. Die DP, die in den vergangenen sechs Jahren mit Lydie Polfer das Bürgermeisteramt bekleidet hat, kommt noch auf 30,04 Prozent (33,65 Prozent in 2011). Dadurch verlieren die Liberalen einen Sitz und kommen nun auf neun Sitze.

„Déi Gréng“ hingegen konnten ihr Resultat von 2011 erneut verbessern und schaffen es nun auf 19,26 Prozent, was einem Plus von 0,81 Prozent entspricht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Liberalen auf der Überholspur
Bei den Wahlen von 1999 müssen die Regierungsparteien CSV und LSAP erneut Mandate abgeben. Davon profitiert die DP, aber auch die ADR, die ihr bis dato bestes Ergebnis einfahren kann. Die CSV wechselt ihren Koalitionspartner.
Das Comeback der Sozialisten
Nach fünfzehn Jahren an der Macht muss die DP 1984 wieder in die Opposition. Die Sozialisten sind der Wahlsieger und drängen zurück in die Regierungsverantwortung. Bei den Parlamentswahlen betritt aber auch ein politischer Neuling die Bühne.
Kommentar: Neue Perspektiven für die Hauptstadt
Der CSV-Politiker Serge Wilmes legt in der Hauptstadt mehr als einen Achtungserfolg hin: Unter seiner Führung gewinnt die CSV zwei Sitze. Wilmes könnte demnächst Erster Schöffe am Knuedler werden.
Serge Wilmes
Echternach: Votum für Kontinuität
In der Abteistadt Echternach bleibt alles beim Alten: Die CSV ist weiterhin die stärkste Partei. CSV und LSAP beginnen am Montag mit Koalitionsgesprächen.
Wahlen Proporzgemeinden: RV Yves Wengler (Echternach).Foto:Gerry Huberty