Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Käerjeng: Ein emotionales Thema
Pro Jahr nehme der Verkehr in Niederkerschen um zwei bis drei Prozent zu. Dies sei dem Durchgangsverkehr geschuldet, von einem hausgemachten Problem könne keine Rede sein, so Michel Wolter.

Gemeindewahlen in Käerjeng: Ein emotionales Thema

Foto: Serge Waldbillig
Pro Jahr nehme der Verkehr in Niederkerschen um zwei bis drei Prozent zu. Dies sei dem Durchgangsverkehr geschuldet, von einem hausgemachten Problem könne keine Rede sein, so Michel Wolter.
Lokales 3 Min. 12.08.2017

Gemeindewahlen in Käerjeng: Ein emotionales Thema

Luc EWEN
Luc EWEN
Wie in Niederkerschen das Thema Verkehr die Lokalpolitik beherrscht, obwohl sich alle einig zu sein scheinen.

von Luc Ewen

„Vor 20 Jahren wurde die Umgehungsstraße bei Bomicht gebaut. Wenn wir, die Niederkerschener, damals genau so argumentiert 
hätten wie die Sassenheimer Politiker heute, dann wäre das damalige Verkehrsproblem unserer Nachbargemeinden bis heute nicht gelöst“, sagt der Bürgermeister von Käerjeng, Michel Wolter, und spielt dabei auf den Teil von Niederkerschen an, der seit dem Bau des Kreisverkehrs Biff und der „Collectrice du Sud“ vom Rest von Niederkerschen abgeschnitten ist.

Dies sei ein großes Opfer der Einwohner des Ortsteils Bomicht gewesen, so der CSV-Politiker ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema