Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Frisingen: Der Bürgermeister, der nicht ins Schloss wollte
Diese Woche hat Roger Beissel mit seiner Arbeit als Frisinger Bürgermeister angefangen.

Gemeindewahlen in Frisingen: Der Bürgermeister, der nicht ins Schloss wollte

Foto: Chris Karaba
Diese Woche hat Roger Beissel mit seiner Arbeit als Frisinger Bürgermeister angefangen.
Lokales 4 Min. 16.11.2017

Gemeindewahlen in Frisingen: Der Bürgermeister, der nicht ins Schloss wollte

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Die Frisinger Gemeindeverwaltung wird doch nicht nach Aspelt ins Schloss ziehen. Die neue Koalition um Bürgermeister Roger Beissel will das Projekt stoppen. Der neue Bürgermeister, Roger Beissel, erklärt warum.

(na) - Roger Beissel („Är Equipe“) ist ein Bürgermeister ohne eigenen Büroraum. Der Sitzungssaal wird ihm als Arbeitsraum dienen, als Art „Open Space“, das er sich mit den anderen Schöffen teilen wird. Dabei hätte er Schlossherr werden können, denn die vorherige CSV-LSAP-Koalition plante den Umzug der Frisinger Gemeindeverwaltung in das Aspelter Schloss.

Ein entsprechendes Projekt war in der letzten Gemeinderatssitzung vorgestellt worden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gemeindewahlen: Der täglich wiederkehrende Stau
Welche der vier Frisinger Parteien es auch in den Schöffenrat schafft, an der Verkehrsfrage wird sie nicht vorbeikommen. Während die Einwohner gelernt haben, damit zu leben, erklärt ein Tankstellenbetreiber, warum es sogar für ihn, zu viele Autos sind.