Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Esch/Alzette: Esch ist nicht mehr rot
Lokales 3 Min. 09.10.2017

Gemeindewahlen in Esch/Alzette: Esch ist nicht mehr rot

Georges Mischo (CSV) hat gute Aussichten, in Esch/Alzette Bürgermeister zu werden.

Gemeindewahlen in Esch/Alzette: Esch ist nicht mehr rot

Georges Mischo (CSV) hat gute Aussichten, in Esch/Alzette Bürgermeister zu werden.
Foto: Christophe Olinger
Lokales 3 Min. 09.10.2017

Gemeindewahlen in Esch/Alzette: Esch ist nicht mehr rot

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Eine faustdicke Überraschung lieferten die Wahlen in Esch/Alzette. Die favorisierte LSAP musste drei Sitze einbüßen, während die CSV zwei erobern konnte. Ein Bürgermeisterwechsel kündigt sich an.

(na) - „Ein solches Resultat hatten wir uns nicht erwartet, vielleicht hatten wir davon geträumt“, sagte gestern der CSV-Spitzenkandidat Georges Mischo, kurz nachdem die Resultate bekannt worden waren.

Im Vorfeld der Wahlen hatte er mit dem Gewinn eines fünften CSV-Sitzes liebäugelt. Nun hat der Wähler seiner Partei deren nicht nur sechs beschert, sondern aus der CSV die erste Partei in Esch gemacht. Das war seit 1999 nicht mehr der Fall.

183 Stimmen mehr als Vera Spautz

Entsprechend hat Georges Mischo gute Aussichten auf den Bürgermeisterposten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Liberalen auf der Überholspur
Bei den Wahlen von 1999 müssen die Regierungsparteien CSV und LSAP erneut Mandate abgeben. Davon profitiert die DP, aber auch die ADR, die ihr bis dato bestes Ergebnis einfahren kann. Die CSV wechselt ihren Koalitionspartner.
Gemeindewahlen: Escher LSAP zeigt sich siegessicher
Auch wenn es intern Dissonanzen gibt, nach außen gibt sich die Escher LSAP im Hinblick auf die Gemeindewahlen siegessicher. Währenddessen bringen „Déi Lénk“ Marc Baum in Stellung. CSV und „Déi Gréng“ geben sich dagegen eher bescheiden.