Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wiedergewählt - und doch abgesetzt
Lokales 20.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Gemeindewahlen in Bous

Wiedergewählt - und doch abgesetzt

Das Rathaus von Bous bekommt einen neuen Chef.
Gemeindewahlen in Bous

Wiedergewählt - und doch abgesetzt

Das Rathaus von Bous bekommt einen neuen Chef.
Foto: Guy Seyler
Lokales 20.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Gemeindewahlen in Bous

Wiedergewählt - und doch abgesetzt

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Die Verhandlungen um die Zusammensetzung des Schöffenrats sind in Bous mit einem ungewöhnlichen Ergebnis zu Ende gegangen: Wahlsieger und langjähriger Bürgermeister Jos Johanns bekommt keinen Platz im Schöffenrat.

(vb) - Die Verhandlungen um die Zusammensetzung des Schöffenrats sind in Bous mit einem ungewöhnlichen Ergebnis zu Ende gegangen: Wahlsieger und langjähriger Bürgermeister Jos Johanns bekommt keinen Platz im Schöffenrat.

Neuer Bürgermeister wird Carlo Kütten, Schöffen sind Netty Simon-Kill und Joé Beissel. Bürgermeister Johanns hatte in den Verhandlungen den Posten des Bürgermeisters beansprucht, hatte dafür aber keinen Unterstützer gefunden. Die acht übrigen gewählten Gemeinderäte einigten sich auf Carlo Kütten, der bei der Wahl auf Platz fünf gelandet war. 

Als sich dieses Kräfteverhältnis abzeichnete, verließ Bürgermeister Jos Johanns im Laufe der Sitzung den Saal, so dass seine Unterschrift auf der abschließenden Erklärung fehlt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Bous reagiert der langjährige Bürgermeister Jos Johanns mit Unverständnis und Resignation auf die Art und Weise, wie der neue Schöffenrat zustande kam: „Was dort hinter den Kulissen abgelaufen ist, läuft komplett gegen den Wählerwillen.“
In Bous endeten die Verhandlungen über die Besetzung des Schöffenrats mit einem ungewöhnlichen Ergebnis.
Es ist schon ein kleines, kommunalpolitisches Erdbeben, das sich am Sonntag im sonst so geruhsamen Norden des Landes ereignete. Selten machten die Bürger den Wahltag in so vielen Majorzgemeinden der Region zum Zahltag für ihre Gemeindeoberen. Doch auch in anderen Regionen haben die Bürgermeister Federn gelassen.
11.8. Norden / Fokus Sebes / Esch-Sauer / Wasseraufbereitung / Staumauer / Stausee foto:Guy Jallay