Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen in Bettemburg: Ein offenes Rennen
Lokales 6 Min. 22.09.2017
Exklusiv für Abonnenten

Gemeindewahlen in Bettemburg: Ein offenes Rennen

Werden Gusty Graas, Josée Lorsché und Laurent Zeimet (v.l.n.r.) für eine weitere Amstperiode die Geschäfte in Bettemburg leiten? Die Antwort gibt es nach de 8. Oktober.

Gemeindewahlen in Bettemburg: Ein offenes Rennen

Werden Gusty Graas, Josée Lorsché und Laurent Zeimet (v.l.n.r.) für eine weitere Amstperiode die Geschäfte in Bettemburg leiten? Die Antwort gibt es nach de 8. Oktober.
Foto: Alain Piron
Lokales 6 Min. 22.09.2017
Exklusiv für Abonnenten

Gemeindewahlen in Bettemburg: Ein offenes Rennen

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
In einer Hitparade der Gemeinden, in denen der Wahlausgang ungewiss ist, dürfte Bettemburg ganz oben landen. Wird es CSV-Bürgermeister Laurent Zeimet gelingen, seinen Bürgermeisterstuhl zu verteidigen? Oder feiert die LSAP ein Comeback?

(na) - „Ich würde es wieder tun“, sagt Laurent Zeimet, wenn er auf die Bildung der Dreierkoalition vor sechs Jahren angesprochen wird. Und fügt hinzu: „Zu Dritt haben wir das ja gut hingekriegt“.

Das sieht auch Gusty Graas (DP) so. „Bettemburg wurde mit Sicherheit nicht schlechter geführt als während der Jahre zuvor.“

Damit sind die 24 Jahre gemeint, während denen die LSAP in der Eisenbahnerstadt eine absolute Majorität innehatte. Und während denen Gusty Graas in der Opposition war.

Die LSAP-"Schlossherren"

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Roeser: Die Zeichen stehen auf Kontinuität
Roeser bleibt fest in der Hand der LSAP. Sechs von 13 Sitzen gingen an die Sozialisten. Und auch die CSV gewann mit nun drei Mandaten deren eines dazu. Die Koalition wird aller Voraussicht nach fortgeführt.
In Roeser werden die Koalitionsgespräche am Montag aufgenommen.
Gemeindewahlen in Monnerich: Das Erbe des Dan Kersch
Nach den Gemeindewahlen 2005 hatte Dan Kersch doppelten Grund zur Freude. Er war mit 3 368 Stimmen bei weitem Erstgewählter. Vor allem aber erhielt die LSAP die absolute Mehrheit. Sechs Jahre später ist er nicht mehr Kandidat. Kann die LSAP sein Erbe verteidigen?
2.9. Gemeindeillustrationen / Gemeinde Monnerich / Mondercange Foto:Guy Jallay
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.