Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen: Gewählt, aber noch nicht im Amt
In vielen Kommunen steht bereits fest, wer Bürgermeister wird. Auf die Schärpe müssen die neuen Gemeindeoberhäupter trotzdem noch ein bisschen warten – dies, bis der Innenminister sie vereidigt hat.

Gemeindewahlen: Gewählt, aber noch nicht im Amt

Foto: Guy Wolff
In vielen Kommunen steht bereits fest, wer Bürgermeister wird. Auf die Schärpe müssen die neuen Gemeindeoberhäupter trotzdem noch ein bisschen warten – dies, bis der Innenminister sie vereidigt hat.
Lokales 4 Min. 23.10.2017

Gemeindewahlen: Gewählt, aber noch nicht im Amt

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
In den meisten Gemeinden steht inzwischen fest, wer dort in den kommenden sechs Jahren die Geschicke leiten wird. Offiziell im Amt ist jedoch noch keiner der (Neu-) Gewählten. Dazu bedarf es nämlich zunächst einiger Formalitäten.

(DL) - Zwei Wochen sind sie nun schon bekannt – die Resultate der Gemeindewahlen. Derweil in den einen Kommunen noch immer verhandelt wird, haben die zukünftigen Verantwortlichen anderer Gemeinden längst zueinander gefunden. Bis dato hat jedoch noch nirgends der „neue“ Bürgermeister, Schöffen- und Gemeinderat das Sagen. Dazu bedarf es nämlich zunächst einiger Formalitäten.

So müssen die Bürgermeister, auf Vorschlag der Mehrheit der gewählten Gemeinderatsmitglieder, zunächst einmal vom Großherzog nominiert werden, erklärt Laurent Knauf, Erster Regierungsrat im Innenministerium ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema