Gemeindewahlen 2017

Schwarz-grüne Koalition in Schifflingen in Aussicht

Pierrot und Carlo Feiereisen: der CSV Kandidat (links) hat die Mehrheit, der LSAP Kandidat rechts, die meisten Stimmen.
Pierrot und Carlo Feiereisen: der CSV Kandidat (links) hat die Mehrheit, der LSAP Kandidat rechts, die meisten Stimmen.
Foto: Pierre Matgé

(jag/mth) - Licht am Ende des Tunnels zeichnete sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr in Schifflingen ab. Wie CSV-Sektionspräsident Pierrot Feiereisen (2 701 Stimmen) gegenüber wort.lu bestätigte, werden am Mittwoch Koalitionsgespräche mit „Déi Gréng“ aufgenommen. Dies sei jedoch nicht als Aktion gegen seinen Bruder Carlo Feiereisen zu verstehen, der mit 2 870 Stimmen Bestgewählter der dortigen LSAP-Liste ist. Zuvor war gemutmaßt worden, dass die bisherige große Koalition zwischen LSAP und CSV fortgeführt werde. Gegenüber 2011 hat die CSV in Schifflingen jetzt zwei Mandate hinzugewonnen.

Am Dienstagabend bestätigte die LSAP Schifflingen, dass die schwarz-grüne Koalition steht.

Auf Nachfrage bestätigte auch Pierrot Feiereisen am Mittwochmorgen die prinzipielle Einigung, es müssten aber erst mal Gespräche geführt werden. Unklar bleibt die Frage nach der Besetzung des Bürgermeisterpostens. Da Pierrot Feiereisen zwar die Mehrheit, nicht aber die meisten Stimmen hat, müsste sein Bruder Carlo im Gemeinderat vertreten sein." Es ist eine komplizierte Personalienfrage weil wir als Brüder nicht beide im Gemeinderat vertreten sein können", so Pierrot Feiereisen auf Nachfrage. " Geht es nach den Regeln, dann müsste ich verzichten und Paul Weimerskirch wäre künftiger Bürgermeister. Für den Fall der Fälle bin ich aber bereit, Verantwortung zu übernehmen."