Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeindewahlen 2017: 19 Bürgermeister treten nicht mehr an

Gemeindewahlen 2017: 19 Bürgermeister treten nicht mehr an

Foto: Marc Wilwert
Lokales 4 Min. 11.09.2017

Gemeindewahlen 2017: 19 Bürgermeister treten nicht mehr an

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Die Wahlen können kommen, die Kandidatenlisten stehen. Nicht jeder, der die letzten Wahlen 2011 bestritten hat, ist auch diesmal wieder mit von der Partie.

(gs) - Die Listen stehen, die Wahlen können kommen. Bis Freitagabend 18 Uhr, hatten die Lokalpolitiker - und solche, die es werden wollen - Zeit, um ihre Kandidaturen für die Gemeindewahlen am 8. Oktober einzureichen. Ab Samstag ist denn auch der Wahlkampf offiziell eingeläutet.

Interessant war am Freitag vor allem der Blick in die 59 Majorzgemeinden, da aus diesen noch wenig über das Kandidatenfeld bekannt war. Doch auch in den 46 Proporzgemeinden waren noch Änderungen möglich.

Interessant: In fast jeder der 105 Gemeinden muss gewählt werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Majorzgemeinden: Ein harter Tag für Bürgermeister
Es ist schon ein kleines, kommunalpolitisches Erdbeben, das sich am Sonntag im sonst so geruhsamen Norden des Landes ereignete. Selten machten die Bürger den Wahltag in so vielen Majorzgemeinden der Region zum Zahltag für ihre Gemeindeoberen. Doch auch in anderen Regionen haben die Bürgermeister Federn gelassen.
11.8. Norden / Fokus Sebes / Esch-Sauer / Wasseraufbereitung / Staumauer / Stausee foto:Guy Jallay
Gemeindewahlen: Unter der Lupe
Das Kandidatenfeld für die Gemeindewahlen im Oktober ist alles andere als überschaubar. Fast 3 600 Kandidaten treten in den insgesamt 105 Gemeinden des Landes an. Eine Analyse - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Seit vergangenem Wochenende ist der Wahlkampf im vollen Gang.