Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeinderat Luxemburg: Neues Wahrzeichen für die Hauptstadt
Für zig-tausende Autofahrer wird der neue Wasserturm  ein Orientierungspunkt sein.

Gemeinderat Luxemburg: Neues Wahrzeichen für die Hauptstadt

Foto: Atelier d'Architecture et de Design Jim Clemes
Für zig-tausende Autofahrer wird der neue Wasserturm ein Orientierungspunkt sein.
Lokales 24.11.2014

Gemeinderat Luxemburg: Neues Wahrzeichen für die Hauptstadt

Für 8 717 453,87 Euro soll im Ban de Gasperich ein Wasserturm auf einer Fläche von 27 Ar errichtet werden.  Aus einem Wettbewerb war der Entwurf des „Atelier d'architecture et de design Jim Clemes“ als Gewinner hervorgegangen.

(rr) - Für 8 717 453,87 Euro soll im Ban de Gasperich ein Wasserturm auf einer Fläche von 27 Ar errichtet werden. Der Standort befindet sich nahe des Post-Gebäudes und gegenüber dem künftigen nationalen Fußballstadion. Aus einem Wettbewerb war der Entwurf des „Atelier d'architecture et de design Jim Clemes“ als Gewinner hervorgegangen.

Der Bau eines neuen Wasserturms drängt sich nicht nur wegen des Urbanisierungsprojekts des Ban de Gasperich auf, wo u ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ban de Gasperich: Der Größte im ganzen Land
In den vergangenen Tagen wurde der künftige Wasserturm am Ban de Gasperich Meter um Meter von einem Gerüst umhüllt. In der nächsten Etappe wird die Fassade aus Metallelementen von oben nach unten angebracht. Im Herbst soll der Turm in Betrieb gehen.
 Autofahrern entgeht der 68,5 Meter hohe Wasserturm sicher nicht.