Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeinderat Diekirch: Nordstad: Standort für Einsatzzentrum in Sicht
Am "Gréngewee" hinter dem Verteilerkreis am "Fridhaff" in Richtung Hosingen soll das neue Einsatzzentrum entstehen.

Gemeinderat Diekirch: Nordstad: Standort für Einsatzzentrum in Sicht

Foto: Arlette Schmit
Am "Gréngewee" hinter dem Verteilerkreis am "Fridhaff" in Richtung Hosingen soll das neue Einsatzzentrum entstehen.
Lokales 16.06.2016

Gemeinderat Diekirch: Nordstad: Standort für Einsatzzentrum in Sicht

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Seit Jahren gehegt, nehmen die Planungen für den Bau eines regionalen Einsatzzentrums für die Rettungskräfte der Nordstad nun wohl endgültig Form an. Am Dienstag bewilligte der Gemeinderat Diekirch den Kauf eines Standortgeländes beim "Fridhaff".

(ast/jl) - Endlich! Mit dem einstimmigen Ankauf mehrerer, gut zwei Hektar umfassender Parzellen an den 
Orten „Grueneweg“, „Unter Krischent“ und „Bamerdal“ hat die Gemeinde Diekirch am Dienstagabend im Sinne der Rettungskräfte der Nordstad den ersten Schritt hin zur Schaffung eines gemeinsamen, regionalen Einsatzzentrums gemacht. Ein Vorhaben, das die betroffenen Akteure immerhin schon seit mehr als zehn Jahren umtreibt.

Wie Bürgermeister Claude Haagen (LSAP) erklärte, werde der Ankauf eines Grundstücks für den Standort denn auch von allen Bürgermeistern der Nordstad-Gemeinden begrüßt.

Gelegen ist der Standort am „Fridhaff“, kurz hinter dem Verteilerkreis in Richtung Hosingen auf der rechten Seite. Die Gemeinde Diekirch, auf deren Territorium das Grundstück liegt, wird den Kauf zum Gesamtpreis von 503 625 Euro (2 500 Euro pro Ar) vorfinanzieren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema