Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeinderat Boewingen/Attert : Mangen als Bürgermeister bestätigt
Lokales 29.01.2016

Gemeinderat Boewingen/Attert : Mangen als Bürgermeister bestätigt

In Boewingen/Attert wird mit einem neuen Schöffenrat ein Neufang gestartet.

Gemeinderat Boewingen/Attert : Mangen als Bürgermeister bestätigt

In Boewingen/Attert wird mit einem neuen Schöffenrat ein Neufang gestartet.
Foto: Henri Bausch
Lokales 29.01.2016

Gemeinderat Boewingen/Attert : Mangen als Bürgermeister bestätigt

Maxime LEMMER
Maxime LEMMER
Nach dem Eklat in der Gemeinde Boewingen/Attert wurde am Donnerstag ein neuer Schöffenrat gewählt. Jean-Claude Mathekowitsch rückt für Henri Noesen nach.

(ml) - Paul Mangen bleibt Bürgermeister in Boewingen/Attert. Nachdem im Dezember der Misstrauensantrag mit sechs der insgesamt neun Stimmen  angenommen wurde, hat der Gemeinderat am Donnerstag einen neuen Schöffenrat gewählt. Demnach bleibt Paul Mangen Bürgermeister. Erster Schöffe wird Jean-Claude Mathekowitsch. Der ehemalige Bürgermeister, der in den Jahren 1997 bis 2005 die Gemeinde geleitet hat, rückt für Henri Noesen nach. Félicie Streicher-Schintgen wird den zweiten Schöffenposten bekleiden.

Ende vergangenen Jahres kam es in der kleinen Majorzgemeinde zu einem Eklat, als der Gemeinderat den Haushaltsplan mit sechs Gegenstimmen bei zwei Ja-Stimmen und einer Enthaltung verworfen wurde. Am 30. Dezember war der Misstrauensantrag mit sechs Ja-Stimmen vom Gemeinderat angenommen worden. Der Ball liegt nun bei Innenminister Dan Kersch, der darüber befinden muss, ob er dem neuen Schöffenrat zustimmt oder nicht. Außerdem wird Großherzog Henri eine Entscheidung über den Bürgermeisterposten treffen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Goesdorf: Schöffenrat ist offiziell gestürzt
Nachdem zuletzt eine Mehrheit der Ratsmitglieder in Goesdorf die Budgetvorlage gekippt hatte, wurde am Donnerstag nun auch der Schöffenrat in einem Misstrauensvotum mehrheitlich abgewählt. Die Gemeinde geht damit politisch unsicheren Zeiten entgegen.
Majorzgemeinden: Ein harter Tag für Bürgermeister
Es ist schon ein kleines, kommunalpolitisches Erdbeben, das sich am Sonntag im sonst so geruhsamen Norden des Landes ereignete. Selten machten die Bürger den Wahltag in so vielen Majorzgemeinden der Region zum Zahltag für ihre Gemeindeoberen. Doch auch in anderen Regionen haben die Bürgermeister Federn gelassen.
11.8. Norden / Fokus Sebes / Esch-Sauer / Wasseraufbereitung / Staumauer / Stausee foto:Guy Jallay