Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bauschleiden braucht neuen Bürgermeister
Lokales 21.07.2021
Gemeindeoberhaupt wirft hin

Bauschleiden braucht neuen Bürgermeister

René Daubenfeld (rechts) bei seiner Vereidigung zum Bürgermeister im Dezember 2005.
Gemeindeoberhaupt wirft hin

Bauschleiden braucht neuen Bürgermeister

René Daubenfeld (rechts) bei seiner Vereidigung zum Bürgermeister im Dezember 2005.
Foto: LW-Archiv
Lokales 21.07.2021
Gemeindeoberhaupt wirft hin

Bauschleiden braucht neuen Bürgermeister

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
René Daubenfeld tritt aus gesundheitlichen, aber auch politischen Gründen als Bürgermeister zurück.

Nach 15 Jahren an der Spitze der Gemeinde Bauschleiden hat René Daubenfeld seinen Rücktritt als Bürgermeister der Gemeinde Bauschleiden erklärt. Diese am Mittwochmorgen von RTL verbreitete Nachricht bestätigte er dem „Luxemburger Wort“ auf Nachfrage hin. Die Gründe sind einerseits gesundheitlicher Natur, Daubenfeld war an Krebs erkrankt, ist mittlerweile aber wieder genesen, liegen aber auch in politischen Differenzen innerhalb des Schöffenrats begründet. Außerdem hatte es rezent Kontroversen um eine denkmalgeschützte Mühle in Syr und die Sicherheit am Obersauerstausee gegeben.

Konkrete Gründe für die Meinungsverschiedenheiten innerhalb des Schöffenrats wollte Daubenfeld nicht nennen. Die Entscheidung hatte er am Montag in einer Gemeinderatssitzung verkündet, seine Kollegen aber bereits im Vorfeld informiert. Die Reaktionen seien in erster Linie von Überraschung und Enttäuschung geprägt gewesen.

Kandidatur 2023 nicht ausgeschlossen

Daubenfeld bleibt trotz seines Rücktritts als Bürgermeister weiter Mitglied im Gemeinderat. Nach eigener Aussage, um „den Finger gegebenenfalls in die Wunde zu legen“. Ob er bei den Kommunalwahlen 2023 erneut antritt, wollte Daubenfeld nicht komplett ausschließen, bezeichnete es aber als unwahrscheinlich. Ausschlaggebend sei die politische Situation in der Gemeinde. 


Die Bannmühle von Syr (Surré).
Warum die denkmalgeschützte Mühle in Syr weiter verfällt
Der Besitzer einer Jahrhunderte alten Mühle ist renovierungswillig. Doch Ämter und Gemeinden legen ihm Steine in den Weg, sagt er.

Am 30. Juli findet die nächste Gemeinderatssitzung statt, in der ein neuer Bürgermeister bestimmt wird. Bis zu dessen Vereidigung bleibt René Daubenfeld, der seine Demission vergangene Woche an das Innenministerium geschickt hat, Gemeindeoberhaupt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Umstrukturierung schreitet voran
Die Schließung zweier Postbüros ruft bei den Gemeindeverantwortlichen in Bauschleiden und Rambrouch gegensätzliche Reaktionen hervor.