Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemeinden können Schnelltestzentren einrichten
Lokales 15.05.2021

Gemeinden können Schnelltestzentren einrichten

Gemeinden können Schnelltestzentren einrichten

Foto: dpa
Lokales 15.05.2021

Gemeinden können Schnelltestzentren einrichten

Schnelltests kommen in Luxemburg immer mehr zum Einsatz. Nun sollen auch Gemeinden zertifizierte Tests durchführen können.

(m.r.) - Schon bald könnte es möglich sein, zertifizierte Antigen-Schnelltests nicht nur in Apotheken, sondern auch in Gemeinde-Testzentren zu erhalten. Dies hat Premier Xavier Bettel am Freitag im Parlament angekündigt. Bereits am Wochenende hätten alle Kommunen des Landes die Möglichkeit, Schnelltests für 20 Prozent ihrer Bevölkerung beim Rettungsdienstzentrum in Lintgen kostenfrei abzuholen. Etwas mehr wie 200.000 Tests würden dafür zur Verfügung stehen, so Xavier Bettel. 


Corona-Schnelltests stellen einen wesentlichen Baustein der luxemburgischen Öffnungsstrategie dar. Ein negatives Resultat erlaubt beispielsweise den Besuch von Cafés und Restaurants.
Wie Schnelltests den Weg zurück in die Normalität ebnen
Ab Montag werden in Apotheken Antigen-Schnelltests durchgeführt. Die Testbescheinigungen können die ein oder andere Tür öffnen.

Die Kommunen könnten dann selbst Schnelltestzentren aufbauen. Das am Freitag gestimmte Covid-Gesetz sieht vor, dass auch Gemeindebeamte Zertifikate für Testergebnisse ausstellen können. Die Bescheinigung eines negativen Resultats kann dann unter anderem während 24 Stunden für den Besuch eines Restaurants genutzt werden. Alternativ kann auch ein Selbsttest im Gastgewerbe durchgeführt oder ein maximal 72 Stunden altes negatives Testergebnis eines PCR-Tests in den Restaurants und Bars vorgelegt werden. Auf den Terrassen entfällt die Testpflicht. 

Die Gemeinden Mamer und Rosport-Mompach hatten ihre Testzentren bereits am Sonntagmorgen geöffnet. Auch andere Kommunen wollen demnächst nachziehen und ihren Bewohnern zertifizierte Schnelltests anbieten.



Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema