Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gelungener Auftakt der Tourismussaison
Die traditionelle Éimaischen gehört zu den Besuchergaranten in der Hauptstadt.

Gelungener Auftakt der Tourismussaison

Foto: Lex Kleren
Die traditionelle Éimaischen gehört zu den Besuchergaranten in der Hauptstadt.
Lokales 24.04.2019

Gelungener Auftakt der Tourismussaison

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
In puncto Tourismus in der Hauptstadt kann das vergangene Osterwochenende sich sehen lassen. Es wurden mehr Stadtführungen organisiert und deutlich mehr Besucher gezählt.

Sonnenschein, Temperaturen um 25 Grad Celsius und unzählige Besucher in der Hauptstadt – Grund genug für das Luxembourg City Tourist Office (LCTO) eine durchweg positive Bilanz des Osterwochenendes zu ziehen.

Allein im Empfangsbüro des LCTO an der Place Guillaume sowie am Stand des Tourismusamtes auf der Place d'Armes anlässlich der Veranstaltung „Explore Luxembourg“ wurden 3.986 Kontaktaufnahmen gezählt, was ein Plus von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ausmacht. Ein Trend, der bereits in den vergangenen Jahren bemerkbar wurde.

96,3 Prozent mehr Stadttouren 

Besonders erfolgreich gestalteten sich unterdessen die geführten Touren. So wurden diese um 52 Besichtigungen erweitert, was einem Plus von 96,3 Prozent entspricht. Grund dafür sei vor allem die Präsenz zahlreicher Touristikunternehmen, welche am verlängerten Osterwochenende in der Hauptstadt zu Besuch waren, heißt es vonseiten des LCTO. Dementsprechend sei denn auch die Nachfrage an geführten Besichtigungen mit einem privaten Reiseleiter im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Allein am Karfreitag wurden 41 Stadtführungen, darunter sechs kostenlose, organisiert.

Einen Besucherzuwachs von gleich 36 Prozent und insgesamt 5.164 Eintritten wurden denn auch in den Bockkasematten verzeichnet.


Lokales-Bockkasematten, Casemates du bock, foto: Chris Karaba
Kasematten: Die Saison ist eröffnet
Seit diesem Monat werden wieder geführte Besichtigungen der Kasematten angeboten - was nicht nur für Touristen ein Geheimtipp sein dürfte.

Zum fünften Mal wurde am Wochenende auch die Veranstaltung „Explore Luxembourg“ organisiert. Dabei stellten das LCTO, die regionalen Tourismusämter – Miselerland, Mëllerdall, Kleine Luxemburger Schweiz, Ösling, Redrock und Guttland – ihre jeweiligen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vor. Ein Event, das unzählige Interessenten aus dem In- und Ausland an die verschiedenen Stände lockte.

Zahl der niederländischen Besucher deutlich gestiegen

Ein Publikumsmagnet ist aber ohne Zweifel die traditionelle Éimaischen am Ostermontag. Es sei „ein unumgängliches Ereignis für die Bewohner aus Luxemburg, der Großregion sowie aus ferneren Ländern“, heißt es vonseiten des LCTO.

Bei den verschiedenen Nationalitäten, welche von Karfreitag bis Ostermontag im Tourismusamt, den Stadttouren und den Bockkasematten gezählt wurden, sind die Deutschen mit 1.158 Personen (elf Prozent mehr als 2018) an der Spitze. Gefolgt werden sie von den französischen Bürgern (719), den Luxemburgern (396), den Niederländern (252) und den Belgiern (128). Auffallend dabei ist, dass gleich 53 Prozent mehr niederländische Touristen im Vergleich zum vergangenen Jahr verzeichnet wurden.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema