Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geldautomat in Remich gesprengt
Lokales 4 15.10.2019

Geldautomat in Remich gesprengt

Lokales 4 15.10.2019

Geldautomat in Remich gesprengt

In der Gewerbezone Jongebesch wurde in der Nacht zum Dienstag ein Geldautomat gesprengt.

(mth/SH) - In der Rue Op der Kopp in der Gewerbezone Jongebesch wurde in der Nacht zum Dienstag der Geldautomat einer Filiale der Banque Raiffeisen gesprengt.

Die Spurensicherung der Polizei ist vor Ort. Der Sachschaden an dem Gebäude ist offenbar beträchtlich.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um die Mithilfe der Bevölkerung. Personen, die zwischen Montag 23 Uhr und Dienstag 6 Uhr verdächtige Bewegungen oder Personen bemerkt oder sonstige Feststellungen in Remich und Umgebung gemacht haben, sollen sich an die Notrufzentrale (113) wenden. Dies gilt auch für Personen, denen ein Audi RS6 zwischen Remich und Bous aufgefallen ist oder die verdächtige Personen bei solch einem Fahrzeug gesehen haben. 

In den vergangenen Monaten wurden in der Grenzregion und besonders im deutschen Grenzgebiet immer wieder Geldautomaten gesprengt.


21.3. Niederanven / Bancomat und Postfiliale gesprengt / Polizei und Spurensicherung / Foto:Guy Jallay
Geldautomat durch Gasexplosion gesprengt
Mit brachialer Gewalt gingen Bankräuber in der Nacht zum Mittwoch in Niederanven vor: Sie sprengten den Geldautomaten der Postfiliale aus der Wand und verwüsteten bei der Aktion das Postbüro. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Täter nutzen dabei meist herkömmliches Butangas, das durch eine Bohrung in die Hinterräume der Automaten eingeleitet und dann gezündet wird.  Im Jahr 2016 wurden auf diese Weise europaweit 392 Geldautomaten gesprengt. In Luxemburg gab es auch schon solche Vorfälle, wie etwa in Niederanven und Wintger.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Geldautomat gesprengt: Weiterer Zeugenaufruf
Nachdem in der Nacht zum Samstag in Wintger ein Geldautomat gesprengt worden war, sucht die Polizei nun nach Personen, denen ein hellgrauer Fiat Doblo mit belgischen Nummernschildern aufgefallen ist.
Zeugenaufruf: Plofkraak-Bande schlägt erneut zu
Bereits zum dritten Mal binnen vier Monaten wurde hierzulande ein Geldautomat aus der Wand gesprengt. In der Nacht zum Montag schlugen die Täter in Hosingen zu. Eine Spur führt in die Niederlande, wo die Methode bereits seit Jahren als Plofkraak bekannt ist.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.