Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geheimdienst – Goerens: Informationsaustausch verbessern
Lokales 04.01.2013 Aus unserem online-Archiv

Geheimdienst – Goerens: Informationsaustausch verbessern

Charles Goerens:  "Wenn amerikanische Dienste Informationen zu gefährlichen Personen an einem Flughafen in Amsterdam, Brüssel oder Luxemburg haben, dann müssen die anderen zuständigen Dienste darüber informiert werden."

Geheimdienst – Goerens: Informationsaustausch verbessern

Charles Goerens:  "Wenn amerikanische Dienste Informationen zu gefährlichen Personen an einem Flughafen in Amsterdam, Brüssel oder Luxemburg haben, dann müssen die anderen zuständigen Dienste darüber informiert werden."
Foto: Charles Caratini (Archiv)
Lokales 04.01.2013 Aus unserem online-Archiv

Geheimdienst – Goerens: Informationsaustausch verbessern

Zur Sitzung der parlamentarischen Untersuchungskommission zur SREL-Affäre am Donnerstag waren auch die ehemaligen Mitglieder der Geheimdienst-Kontrollkommission Henri Grethen und Charles Goerens vorgeladen. Gemeinsam mit den aktuellen Mitgliedern wurde überlegt, wie die Arbeit der Kommission und auch des Dienstes in Zukunft verbessert werden könne.

(str) - Zur Sitzung der parlamentarischen Untersuchungskommission zur SREL-Affäre am Donnerstag waren auch die ehemaligen Mitglieder der Geheimdienst-Kontrollkommission Henri Grethen und Charles Goerens vorgeladen. Gemeinsam mit den aktuellen Mitgliedern wurde überlegt, wie die Arbeit der Kommission und auch des Dienstes in Zukunft verbessert werden könne.

„Wir haben den Blick nach vorne gerichtet“, betonte der ehemalige Vorsitzende des Kontrollausschusses und heutiger Europaabgeordnete Goerens nach der Sitzung. „Dabei ist etwa zu prüfen, wie der Austausch zwischen den Diensten, die mit der Terrorismusbekänpfung befasst sind, funktioniert“, erklärt der DP-Politiker. „Mich interessiert beispielsweise, ob die Informationen, über die die amerikanischen Sicherheitsdienste verfügten, als ein jemenitischer Staatsbürger beim Versuch auf dem Flug von Amsterdam nach Detroit einen Sprengsatz zu zünden von Crew und Passagieren überwältigt wurde, auch mit europäischen Diensten geteilt wurde.“

Er habe dem europäischen Parlament bereits eine dementsprechende Frage gestellt, allerdings nur eine sehr ausweichende Antwort bekommen.

„Das, was von den Sicherheitsdiensten an Daten gesammelt wird, muss der Sicherheit der Bürger zu Gute kommen“, fährt Goerens fort. „Geheimdienste, deren Aufgabe es ist, im Vorfeld eine Bedrohungslage zu erkennen, müssen gewährleisten, dass jene Dienste mit denen sie zusammenarbeiten und die Informationen zuliefern, auch über die neuesten Entwicklungen informiert werden. Wenn amerikanische Dienste Informationen zu gefährlichen Personen an einem Flughafen in Amsterdam, Brüssel oder Luxemburg haben, dann müssen die anderen zuständigen Dienste darüber informiert werden.“