Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gegen Temposünder: Polizei kündigt "Speedmarathon" an
Lokales 29.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Gegen Temposünder: Polizei kündigt "Speedmarathon" an

Am 3. April wird es wieder einen "Speedmarathon" geben.

Gegen Temposünder: Polizei kündigt "Speedmarathon" an

Am 3. April wird es wieder einen "Speedmarathon" geben.
Foto: Guy Jallay
Lokales 29.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Gegen Temposünder: Polizei kündigt "Speedmarathon" an

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Der von der luxemburgischen Polizei angekündigte "Speedmarathon" ist sicherlich kein Aufruf dazu zu zeigen, wie schnell der Motor drehen kann - ganz im Gegenteil.

Im Kampf gegen überhöhte Geschwindigkeit auf Luxemburgs Straßen hat die Polizei einen sogenannten "Speedmarathon" für den 3. April angekündigt. Schon im letzen Jahr organisierte die Verkehrspolizei ein ähnliches "Blitzlichtgewitter", bei dem über eine Dauer von 24 Stunden im ganzen Land verstärkte Verkehrskontrollen vorgenommen wurden.


Blitzermarathon: 300 Raser erwischt
Rund 300 Autofahrer wurden während des Blitzermarathons mit überhöhter Geschwindigkeit erwischt. Zudem wurden elf weitere Verstöße gegen die Verkehrsordnung festgestellt.

Das Ziel ist es, möglichst viele Verkehrssünder beim Rasen zu erwischen. Das gelang der Polizei im April letzten Jahres sehr gut. In insgesamt 240 Verkehrskontrollen an einem Tag verteilten Beamte 202 Knöllchen über 49 Euro und 80 weitere über 145 Euro. Gegen 15 Fahrer wurde ein Verfahren wegen schwerwiegender Geschwindigkeitsübertretung eingeleitet.

Aufklärungsarbeit wird am Tag des "Speedmarathon" allerdings ebenso groß geschrieben. Die Polizei will mit der Aktion, die zeitgleich auch in 25 anderen EU Ländern stattfinden wird, ein größeres Bewusstsein für die Gefahren des Rasens schaffen. Überhöhte Geschwindigkeit ist demnach immer noch der Hauptgrund für tödliche Verkehrsunfälle. 

Den gesamten Tag wird die luxemburgische Verkehrspolizei deshalb Foto-Reportagen und Informationen über soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #SpeedMarathon verbreiten. Zwischen 13 und 14 Uhr am Mittwoch dem 3. April, wird die großherzogliche Polizei dann auch eine Frage-und-Antwort-Runde auf Facebook austragen, in der Bürger die Gelegenheit bekommen, ihre Fragen direkt an die Behörde zu stellen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fast täglich versuchen Autofahrer, sich Polizeikontrollen zu entziehen, so auch beim Blitzermarathon. Wie die Polizisten im Ernstfall auf eine solche Situation reagieren, müssen sie selbst einschätzen.
Blitzer-Marathon der Police, Polizei, Grand-Ducale, N13, Frisange, le 18 avril 2018. Photo: Chris Karaba
Von Mittwochmorgen 6 Uhr bis Donnerstagmorgen 6 Uhr beteiligt sich die Polizei an einem europaweiten Blitzer-Marathon, einem Aktionstag, bei dem Prävention im Vordergrund steht, nicht Repression.