Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gegen den Strom
Bei der Fahrt durch den Wildwasserkanal kann es schon mal etwas härter zugehen, das Einschlagen an den Seitenwänden ist keine Seltenheit. Dennoch ein Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Gegen den Strom

Foto: Marc Hoscheid
Bei der Fahrt durch den Wildwasserkanal kann es schon mal etwas härter zugehen, das Einschlagen an den Seitenwänden ist keine Seltenheit. Dennoch ein Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte.
Lokales 2 Min. 19.08.2018

Gegen den Strom

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Einen Adrenalinschub der besonderen Art kann man sich noch bis zum 26. August beim Kanufahren in Diekirch abholen. Doch auch idyllische Momente sind möglich.

Auf einem 1.500 Meter langen Teilstück der Sauer bei Diekirch kann man seit einem Jahr mit dem Kanu fahren. Die Zwischenbilanz fällt nicht allzu erfreulich aus, denn die Kundenzahlen sind bislang hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Doch es besteht noch Hoffnung.

Selbst wenn man keine ausgemachte Wasserratte ist und in Sachen Kanufahrt keinerlei Vorkenntnisse besitzt, stellt eine einstündige Bootsfahrt auf der Sauer eine attraktive Alternative zu einem Nachmittag auf dem heimischen Sofa dar ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Geschichten aus der Geschichte
Als vor 500 Jahren die Familie Thurn und Taxis die Nachrichtenbeförderung in Europa revolutionierte, spielte auch das kleine Asselborn im Ösling eine wichtige Rolle. „Zeitzeugen“ berichten derzeit aus dem Alltag der verwegenen Postreiter.
Für jeden einen Wanderweg
Ob Wandern oder Spazieren: In Luxemburg gibt es abwechslungsreiche Wege für jeden Geschmack. Sich einen Überblick zu verschaffen, erweist sich jedoch nicht immer als einfach.
Den richtigen Weg zu finden, erweist sich nicht immer als einfach. Je nachdem, welches Wegenetz man nutzt, kann man sich jedoch auf eine gute Ausschilderung verlassen.
Fitness im Treppenhaus
Die meisten Menschen sind nicht körperlich aktiv genug. Doch etwas Bewegung lässt sich ganz einfach in den Alltag einbauen. Ein paar Tipps.
ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht vom 30. Juli 2018: Ob mit dem Rad oder zu Fuß: Wer sich auf dem Arbeitsweg bewegt, tut seinem Körper viel Gutes. Treppensteigen trainiert zusätzlich. Foto: Christin Klose/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++