Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gefahrenquelle Geschwindigkeit: Fuß vom Gas
Lokales 4 Min. 13.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Gefahrenquelle Geschwindigkeit: Fuß vom Gas

Wer zu schnell fährt, gefährdet nicht nur den Verkehr, er riskiert auch seine Fahrerlaubnis.

Gefahrenquelle Geschwindigkeit: Fuß vom Gas

Wer zu schnell fährt, gefährdet nicht nur den Verkehr, er riskiert auch seine Fahrerlaubnis.
Foto: Guy Jallay
Lokales 4 Min. 13.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Gefahrenquelle Geschwindigkeit: Fuß vom Gas

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Mit 18 Jahren bedeutet der Führerschein auch ein gewisses Maß an Freiheit. Die Fahrerlaubnis wird jedoch durch viel zu schnelles Fahren immer wieder riskiert.

Alle zwei Minuten wurde im vergangenen Jahr ein Autofahrer geblitzt, weil er zu schnell unterwegs war. Dass überhöhte Geschwindigkeit neben übermäßigem Alkoholkonsum zu den schwerwiegendsten Unfallursachen auf den Straßen zählt, scheint dabei nur den wenigsten zu denken zu geben. Zumindest, solange es zu keiner Kollision kommt.

Wer zu schnell fährt, gefährdet jedoch nicht nur den Straßenverkehr – und im schlimmsten Fall Menschenleben ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neues von der Blitzerfront
Seit ihrer Einführung am 16. März 2016 haben sie sich vermehrt: 24 Radargeräte überwachen derzeit die Geschwindigkeit. Ein 25. Blitzer soll folgen, ebenso wie ein Streckenradar und ein zweiter Baustellenradar.
Neues Radargerät am Ende der Escher Autobahn A4 - Photo : Pierre Matgé