Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gefängnisverwaltung gibt sich neue visuelle Identität
Lokales 2 Min. 17.01.2022
Strafvollzug

Gefängnisverwaltung gibt sich neue visuelle Identität

Unter anderem der Direktor der Gefängnisverwaltung Serge Legil (links) und Justizministerin Sam Tanson (mitte links) stellten am Montag das neue Logo vor.
Strafvollzug

Gefängnisverwaltung gibt sich neue visuelle Identität

Unter anderem der Direktor der Gefängnisverwaltung Serge Legil (links) und Justizministerin Sam Tanson (mitte links) stellten am Montag das neue Logo vor.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 2 Min. 17.01.2022
Strafvollzug

Gefängnisverwaltung gibt sich neue visuelle Identität

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Die Strafvollzugsreform steht für eine bessere Häftlingsbetreuung. Das soll auch die visuelle Identität der Gefängnisverwaltung zeigen.

Im Strafvollzug stehen in diesem Jahr weitreichende Änderungen an. Am 1. Oktober sollen nämlich das Untersuchungsgefängnis Uerschterhaff in Sassenheim eröffnen. „Damit werden verurteilte Häftlinge und jene, die auf eine endgültige Entscheidung warten, endlich getrennt voneinander untergebracht werden können“, so Justizministerin Sam Tanson am Montag. 

Dies erlaube nicht nur einen anderen Umgang mit den Häftlingen, sondern auch neue Projekte. So solle auch die Haftanstalt in Schrassig mittelfristig zu einem modernen Gefängnis weiterentwickelt werden.

Im Mittelpunkt all dieser Vorheben steht die Administration pénitentiaire. Sie wurde im Jahr 2018 im Zuge der Reform des Strafvollzugs geschaffen und zählt somit zu den jüngsten Verwaltungen des Landes. Die Verwaltung gab sich nun eine neue visuelle Identität, die die Werte und die Visionen eines modernen Strafvollzugs widerspiegeln soll. 

Betreuung verbessern

Wie der Direktor der Administration pénitentiaire Serge Legil betonte, umfasse die Reform des Strafvollzugs weit mehr umfasst als nur die Schaffung einer neuen Verwaltung. Es gehe vielmehr darum, die Betreuung der Häftlinge weiter zu verbessern. 


30.12.2021 centre penitentiaire Uerschterhaff Sanem Haftanstalt  Foto : Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Neuer Knast, neue Perspektiven
Am kommenden 1. Oktober werden die ersten Häftlinge im Untersuchungsgefängnis Uerschterhaff untergebracht – ein Ausblick.

Mit der Eröffnung des Untersuchungsgefängnisses sollen unter anderem in Schrassig neue Kapazitäten für die Begleitung der Insassen geschaffen. Ziel sei es, die inhaftierten Personen nach ihrer Strafe  in die Gesellschaft einzugliedern und Rückfälle zu verringern. 

Diese Herangehensweise solle sich auch in der neuen visuellen Identität widerspiegeln. „Es war wesentlich mehr als einfach nur ein Logo zu erstellen“, so Serge Legil. Am Anfang habe eine längere Findungsphase gestanden, bei der die Ziele und Werte des Strafvollzugs festgelegt wurden.

Das neue Logo der Verwaltung
Das neue Logo der Verwaltung

Am Ende wurden drei Schlagworte festgehalten, die Teil der visuellen Identität sind: Humanisme, Engagement und Justesse. Im Mittelpunkt des neuen Logos steht denn auch der Mensch. Die Darstellung kann gleichzeitig auch als stilisiertes Gesicht eines Löwen, dem Wappentier des Großherzogtums, gedeutet werden.


Lokales,Centre penitentiaire,Prison, Schrassig, Gefängnis. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Neue Corona-Maßnahmen in Schrassig
Es gibt Veränderungen bei den Besuchen, Messen und Gebete sind ausgesetzt, genauso wie die Arbeiten und Weiterbildung in den Ateliers.

Am Montag fällt derweil auch der Startschuss für ein weiteres Projekt im Strafvollzug. Unter dem Namen Kultur am Prisong können Vereinigungen bis Mitte März Vorschläge für Projekte mit Häftlinge einreichen. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mehrere Polizisten verletzt
Zwei Jugendliche wurden aus der Erziehungsanstalt nach Schrassig gebracht. Die Polizei spricht von erheblichem Sachschaden.
Das Gebäude der Unisec in Dreiborn ist mit hohen Mauern und Überwachungskameras gesichert.
Am kommenden 1. Oktober werden die ersten Häftlinge im Untersuchungsgefängnis Uerschterhaff untergebracht – ein Ausblick.
30.12.2021 centre penitentiaire Uerschterhaff Sanem Haftanstalt  Foto : Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Es gibt Veränderungen bei den Besuchen, Messen und Gebete sind ausgesetzt, genauso wie die Arbeiten und Weiterbildung in den Ateliers.
Lokales,Centre penitentiaire,Prison, Schrassig, Gefängnis. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Das in die Jahre gekommenes Gefängnisgebäude in Schrassig soll Überlegungen der Behörden zufolge einer modernen Haftanstalt weichen.
Lokales,Centre penitentiaire,Prison, Schrassig, Gefängnis. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Reform des Strafvollzugs und des Gefängniswesens
Am Donnerstag stellte Justizminister Felix Braz die Eckdaten der Strafvollzugs- und Gefängnisreform vor. Im Zentrum steht die Resozialisierung der Straftäter. Zudem wird eine neue Gerichtsinstanz geschaffen: die Strafvollzugskammer.
Im Zentrum der Reformen steht die soziale Wiedereingliederung der Straftäter nach ihrer Haft.