Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gebärdensprache: So sprechen Gehörlose
Lokales 8 Min. 17.08.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gebärdensprache: So sprechen Gehörlose

Als Claire Bergem im "Luxemburger Wort" über die Situation der Gehörlosen-Gemeinschaft in Luxemburg las, war sie erstaunt, dass es nur zwei Gebärdensprach-Dolmetscher in Luxemburg gibt.

Gebärdensprache: So sprechen Gehörlose

Als Claire Bergem im "Luxemburger Wort" über die Situation der Gehörlosen-Gemeinschaft in Luxemburg las, war sie erstaunt, dass es nur zwei Gebärdensprach-Dolmetscher in Luxemburg gibt.
Foto: Anouk Antony
Lokales 8 Min. 17.08.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gebärdensprache: So sprechen Gehörlose

Die Studentin Claire Bergem will später als Gebärdensprach-Dolmetscherin in Luxemburg arbeiten, um die mangelhafte Situation hierzulande zu verbessern.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Gebärdensprache: So sprechen Gehörlose“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das neue Gesetz zur schulischen Inklusion ist für Info-Handicap zwar ein Schritt in die richtige Richtung, trotzdem besteht noch viel Handlungsbedarf. Für die Organisation geht die Reform nicht weit genug.
Menschen mit Behinderungen
Wie können Menschen mit Behinderungen in Luxemburg Kunst und Kultur erleben? Wir sind dieser Frage nachgegangen, haben uns in verschiedenen Kulturinstitutionen umgehört und erfahren, wie man Bilder erfühlen oder Musik spüren kann.
Kommunikation muss nicht immer verbal sein. Gebärdensprachdolmetscherin Véronique Steinmetz erklärt anlässlich eines neuen Gesetzes, wie sich Gehörlose in einer lebendigen und vollwertigen Sprache verständigen.
Gebärdensprache ,Veronique Steinmetz. Foto:Gerry Huberty
"Heemecht" in Gebärdensprache
Zum Nationalfeiertag darf sie nirgendwo fehlen, die „Heemecht“. In diesem Jahr können auch Menschen mit Hörschäden die Nationalhymne verstehen. Sehen Sie die Übersetzung in Gebärdensprache.