Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Galgebierg: Bewässerungsprobleme und Vandalismus
Lokales 2 Min. 06.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Galgebierg: Bewässerungsprobleme und Vandalismus

Die Stadt Esch stellt Schrebergärten nach wiederholten Fällen von Vandalismus das Leitungswasser ab.

Galgebierg: Bewässerungsprobleme und Vandalismus

Die Stadt Esch stellt Schrebergärten nach wiederholten Fällen von Vandalismus das Leitungswasser ab.
Fotos: Luc EWEN
Lokales 2 Min. 06.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Galgebierg: Bewässerungsprobleme und Vandalismus

Luc EWEN
Luc EWEN
Salgan Goncalves verfügt nur über geringe Regenwasserreserven. Dennoch zeigt er Verständnis für das Abstellen des Leitungswassers.

„Es ist eine Katastrophe“, sagt Salgan Goncalves. Der passionierte Hobbygärtner steht in seinem Schrebergarten, den er seit sieben Jahren auf dem Escher Galgenberg unterhält. Die Stadt hat ihm und allen anderen umliegenden Schrebergärtnern das Wasser abgestellt. 

Salgan Goncalves zeigt auf ein mittelgroßes Regenwasserfass. Das ist alles, was ihm nun zum Bewässern seiner Gemüsepflanzen bleibt. „Das wird sicher nicht reichen.“ 

Dennoch, für die Maßnahme der Stadt zeigt Salgan Goncalves Verständnis. 

Was ist geschehen? 

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unterwegs in der Mitte Frankreichs
Eine Entdeckungsreise im Dreieck zwischen Bourges, Nevers und Vézelay hat kulturell einiges zu bieten - neben imposanten Kirchen auch berühmte Persönlichkeiten.
asfd