Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußgänger in Gasperich angefahren
Lokales 18.09.2019

Fußgänger in Gasperich angefahren

Fußgänger in Gasperich angefahren

Foto: Guy Jallay
Lokales 18.09.2019

Fußgänger in Gasperich angefahren

Am Dienstagnachmittag hatten Luxemburgs Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun. Insgesamt wurden sechs Personen im Straßenverkehr verletzt, darunter ein Fußgänger.

(TJ/SC/jt) - Zwischen 13.30 Uhr und 16.45 Uhr ereigneten sich nicht weniger als sechs Unfälle, bei denen jeweils eine Person verletzt wurde. 

Gegen 13.30 Uhr kam es auf der Route de l'Europe in Remich (Enzegaas) zu einem Auffahrunfall. Eine Autofahrerin hatte nicht rechtzeitig abgebremst und prallte mit ihrem Wagen gegen ein anderes Auto. Dabei wurde sie leicht verletzt, sodass der Rettungsdienst sie zur Untersuchung ins Krankenhaus fuhr. Die viel befahrene Verkehrsachse konnte nach den Räumungsarbeiten gegen 14 Uhr wider für den Verkehr freigegeben werden.

Bei dem Auffahrunfall in Remich entstand erheblicher Materialschaden.
Bei dem Auffahrunfall in Remich entstand erheblicher Materialschaden.
Foto: Anouk Antony

Rund eine halbe Stunde später krachte es in der Rue Robert Goebbels in Schengen. Drei Autos waren miteinander kollidiert, wobei eine Person verletzt wurde. Einsatzkräfte aus Düdelingen und Schengen waren zur Stelle.


Schwerer Verkehrsunfall bei Konz - Air Rescue im Einsatz
Der Luxemburger Rettungshubschrauber war am Montagabend auf der deutschen Seite der Mosel im Einsatz. Bei Konz-Krettnach waren zwei Personenwagen frontal kollidiert, es gab vier Verletzte.

In Kockelscheuer, auf der Route de Bettembourg, verunfallte gegen 16 Uhr ein Wagen, als er von der Fahrbahn abkam und gegen einen Posten fuhr. Auch in diesem Fall wurde eine Person verletzt. Einsatzkräfte aus Luxemburg-Stadt waren vor Ort. Eine knappe halbe Stunde später wurden die hauptstädtischen Ersthelfer zu einer Kollision zwischen zwei Autos gerufen, die sich in Weimershof in der Rue du Kiem zugetragen hatte. Hier wurde ein Verkehrsteilnehmer verletzt.

In der Rue de Mondercange in Ehleringen kam es gegen 16.40 zu einer Kollision zwischen zwei Autos und einem Lieferwagen, bei der ebenfalls eine Person verletzt wurde.

Zu einem größeren Einsatz kam es um kurz vor 17 Uhr in Gasperich. Auf der Route d'Esch war ein Fußgänger von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt worden. Neben einem Rettungswagen und einem Feuerwehrwagen aus Luxemburg-Stadt war auch ein Samu und die örtliche Polizei vor Ort. Rettungsdienste brachten die schwer verletzte Person ins Krankenhaus. Weitere Informationen sind derzeit nicht bekannt.

Etwa 45 Minuten später kam es auf der Route de Luxembourg in Esch/Alzette zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Drei Personen wurden leicht verletzt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema