Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fünf Verletzte bei Unfallserie am Dienstagmorgen
Lokales 05.07.2022
CGDIS-Bericht

Fünf Verletzte bei Unfallserie am Dienstagmorgen

Am Dienstagmorgen wurden fünf Menschen im Luxemburger Straßenverkehr verletzt.
CGDIS-Bericht

Fünf Verletzte bei Unfallserie am Dienstagmorgen

Am Dienstagmorgen wurden fünf Menschen im Luxemburger Straßenverkehr verletzt.
Symbolfoto: Guy Jallay
Lokales 05.07.2022
CGDIS-Bericht

Fünf Verletzte bei Unfallserie am Dienstagmorgen

Gleich fünfmal mussten die Rettungsdienste am Dienstag zu Verkehrsunfällen ausrücken. Insgesamt fünf Menschen wurden verletzt.

(lm) – Autofahrer mussten am Dienstag zur Rushhour Geduld mitbringen, gleich fünfmal kam es auf den Straßen Luxemburgs zu Kollisionen zwischen zwei Autos. Insgesamt fünf Menschen wurden verletzt, wie das CGDIS meldet.

Um 8.17 Uhr sind auf der A6 in Richtung Luxemburg zwei Fahrzeuge kollidiert, wobei eine Person Verletzungen davon trug. Die hauptstädtischen Rettungsdienste waren vor Ort.

Zu einem weiteren Zusammenstoß zwischen zwei Autos kam es um 8.48 Uhr auf dem CR101 in Küntzig. Auch hier kam eine Person zu Schaden und wurde von den örtlichen Rettungskräften erstversorgt. 


Auf dem Boulevard Royal in Luxemburg wurde ein Passant von der Trambahn angefahren.
Zwei Kollisionen zwischen Auto und Motorrad
Gleich zweimal stießen am Dienstagmorgen ein Auto und ein Motorrad zusammen. Weiter meldet das CGDIS einen Unfall zwischen zwei Autos.

Nur kurze Zeit später, um 8.58 Uhr, musste erneut der Rettungswagen aus Esch/Alzette sowie das CIS Schifflingen zu einem Unfallort eilen. Es sei zu einer Kollision zwischen zwei Wagen gekommen, bei der ebenfalls ein Mensch verletzt wurde. Diesmal ereignete sich der Unfall in der Schifflinger Rue du Moulin.

Weiter geht aus dem Bericht hervor, dass ein Mensch bei einem Crash in der Rue G. Lippmann in Niederanven verletzt wurde. Das CIS Niederanven sowie der Rettungswagen aus Remich kümmerten sich um die Erstversorgung vor Ort.

Zuletzt seien um 9.43 Uhr auf der A13 zwischen Schifflingen und Lallingen zwei Autos zusammengestoßen. Die Rettungsdienste aus Kayl, Schifflingen und Düdelingen kümmerten sich um die verletzte Person.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im April 2018 kam es bei einer Verfolgungsjagd in Lausdorn zu einem tödlichen Unfall. Nun müssen sich zwei Personen vor Gericht verantworten.
Der Polizeibus hatte den Streifenwagen am 14. April 2018 gegen 2 Uhr mit voller Wucht erfasst, als das Auto ein Wendemanöver durchführte.
In den vergangenen Stunden
Gleich vier Mal mussten die Rettungskräfte in den vergangenen Stunden wegen Verkehrsunfällen ausrücken. Insgesamt wurden drei Personen verletzt.