Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Früherer "König der Nacht": Jos Hoffmann ist tot
Jos Hoffmann galt während Jahrzehnten als König des Rotlichtmilieus.

Früherer "König der Nacht": Jos Hoffmann ist tot

Foto: Guy Jallay
Jos Hoffmann galt während Jahrzehnten als König des Rotlichtmilieus.
Lokales 24.05.2016

Früherer "König der Nacht": Jos Hoffmann ist tot

Michel THIEL
Michel THIEL
Der ehemalige Nachtklubbesitzer Jos Hoffmann ist am Montag gestorben, wie erst am Dienstag bekannt wurde. Der frühere "König der Nacht" wurde 82 Jahre alt.

(mth) - Der frühere Nachtklubbetreiber Jos Hoffmann ist tot, wie am Dienstag bekannt wurde. Der 82-Jährige ist am Montag in Capellen gestorben.

Hoffmann war seit den 1970er Jahren Besitzer mehrerer "Champagnerbars" im hauptstädtischen Bahnhofsviertel und galt während Jahrzehnten als unangefochtener König des Nachtlebens. In seinen Etablissements arbeiteten offiziell junge Damen als Tänzerinnen, die sich nach Meinung der Staatsanwaltschaft jedoch in Wahrheit prostituierten.

Nach einer jahrzehntelangen Laufbahn als Cabaret-Betreiber, in der Hoffmann kaum von der Justiz behelligt wurde, war er in den vergangenen zehn Jahren zunehmend mit dieser in Konflikt geraten.

Zunehmend Probleme mit Justiz und Gesundheit

Einige seiner Etablissements wurden geschlossen und zuletzt musste er sich 2012 wegen Verdachts auf Zuhälterei und Menschenhandels vor Gericht verantworten. Hoffmann, der aufgrund einer fortschreitenden Demenz-Erkrankung nicht an dem Prozess teilnehmen konnte, wurde in Abwesenheit zu drei Jahren Haft und 25 000 Euro Geldbuße verurteilt.

Hoffmann war bekannt wegen seines extravaganten Lebensstils und genoss den Ruf, zahlreiche Freunde in der Politik und bei der Polizei zu haben. So galt etwa der mittlerweile verstorbene Elite-Gendarm Jos Steil, einer der Hauptverdächtigen in der "Bommeleeër-Affäre", als ein guter Freund Hoffmanns.

Jos Hoffmann hinterlässt eine Frau, drei Kinder und mehrere Enkel. Die Totenmesse soll am Donnerstag um 10 Uhr in der Pfarrkirche in Hamm stattfinden.