Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Früherer Bürgermeister der Gemeinde Wahl verstorben
Lokales 08.06.2021

Früherer Bürgermeister der Gemeinde Wahl verstorben

Marco Assa bei einer Veranstaltung im Jahr 2016.

Früherer Bürgermeister der Gemeinde Wahl verstorben

Marco Assa bei einer Veranstaltung im Jahr 2016.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 08.06.2021

Früherer Bürgermeister der Gemeinde Wahl verstorben

Mit nur 45 Jahren verstarb Marco Assa nach langer Krankheit am Montag.

(TJ) - Eine traurige Nachricht erschüttert die Bürger der Gemeinde Wahl: Am Montag ist Marco Assa nach langer Krankheit im Alter von nur 45 Jahren  verstorben. Assa war aus gesundheitlichen Gründen 2018 vom Bürgermeisteramt, das er seit 2011 innehatte, zurückgetreten und hatte wenig später auch seinen Posten im Gemeinderat zur Verfügung gestellt.


Unverhoffte Bürgermeisterehren
Nach einem Jahr auf dem Bürgermeisterstuhl der Gemeinde Wahl hat sich Christiane Thommes inzwischen gut eingelebt.

Seine politische Karriere hatte 1999 mit der Wahl in den Gemeinderat begonnen, 2005 wurde er Schöffe der Nordgemeinde, bevor er 2011 zu deren Bürgermeister wurde.

Seine Nachfolge trat 2018 Christiane Thommes an, sie leitet die Gemeinde bis heute. Am 27. Juni stimmen die Bürger per Referendum über eine Fusion mit der Gemeinde Grosbous ab.

Assa hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Das Luxemburger Wort spricht ihnen ein herzliches Beileid aus.

Marco Assa stand der Nordgemeinde von 2011 bis 2018 vor.
Marco Assa stand der Nordgemeinde von 2011 bis 2018 vor.
Foto: LW-Archiv

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Gemeinden Wahl und Grosbous wollen Fusionsgespräche aufnehmen. Das wurde in beiden Gemeinderäten am Montagabend einstimmig beschlossen.
Claude Wiseler (CSV) will bis 2029 eine tiefgreifende Territorialreform: Nur noch rund 60 Gemeinden, hauptberufliche Bürgermeister und eine Art dritte Kammer für lokale Politiker. Seine Vision trifft auf gemischte Reaktionen.
Fusion Gemeindefusion Wiltz Eschweiler Referendum Bürgermeister François Rossler Fränk Arndt