Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fruchtige und rassige Weine beim "Proufdag"
Lokales 10 01.05.2015 Aus unserem online-Archiv
AOP- und Bioweine standen im Mittelpunkt des Weinfestes

Fruchtige und rassige Weine beim "Proufdag"

Prouwdag - Caves du Sud - Domaines Vinsmoselle - Remerschen - Photo : Pierre Matge
AOP- und Bioweine standen im Mittelpunkt des Weinfestes

Fruchtige und rassige Weine beim "Proufdag"

Prouwdag - Caves du Sud - Domaines Vinsmoselle - Remerschen - Photo : Pierre Matge
Pierre Matge
Lokales 10 01.05.2015 Aus unserem online-Archiv
AOP- und Bioweine standen im Mittelpunkt des Weinfestes

Fruchtige und rassige Weine beim "Proufdag"

Der 1. Mai ist traditionsgemäß der Tag des „Proufdag“ in Remerschen. Bei wechselhaftem Wetter und niedrigen Temperaturen waren viele Weinliebhaber in die „Caves du Sud“ gekommen um die AOP-Weine des Jahrgangs 2014 und erstmals die Bioweine der Genossenschaft zu pröbeln.

(asc) - Der 1. Mai ist traditionsgemäß nicht nur der Tag der Arbeit, sondern auch der Tag des „Proufdag“ in Remerschen. Bei wechselhaftem Wetter und niedrigen Temperaturen waren zahlreiche Weinliebhaber und -kenner in die „Caves du Sud“ der „Domaines Vinsmoselle“ gekommen, um die fruchtigen, gehaltvollen und rassigen Weine und Crémants des Jahrgangs 2014 zu verkosten.

Dies sind die ersten Weine, die nach dem Qualitätskonzept der „Appellation d'origine protégée“ (AOP) produziert wurden und vermarktet werden. Für großes Interesse bei den Besuchern sorgte auch der erste Biowein, der von Winzern der Genossenschaftskellerei produziert wurde. Zur Verkostung angeboten wurden auch Nischenprodukte wie die Spätlese und der Strohwein.

Die Luxemburger Sterneköchin Léa Linster stellte ihr Buch „Mein Weg zu den Sternen“ vor und signierte auf Wunsch die Exemplare. Zudem konnten die Besucher die Crémants aus ihrem Weinberg pröbeln.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Musiker des „Couchquartett“. Und damit bei den Kindern keine Langeweile aufkam, hatten die Veranstalter eine Hüpfburg aufgestellt, auf der die Kleinen sich nach Lust und Laune austoben durften.