Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frontalkollision bei Diekirch: Eine Person lebensgefährlich verletzt
Lokales 22.06.2019

Frontalkollision bei Diekirch: Eine Person lebensgefährlich verletzt

Zwei Rettungshubschrauber der LAR wurden an den Unfallort geschickt.

Frontalkollision bei Diekirch: Eine Person lebensgefährlich verletzt

Zwei Rettungshubschrauber der LAR wurden an den Unfallort geschickt.
Foto: Lex Kleren
Lokales 22.06.2019

Frontalkollision bei Diekirch: Eine Person lebensgefährlich verletzt

Nach einem schweren Unfall auf der Strecke zwischen Diekirch und Fridhaff musste die LAR in den Einsatz. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Kurz nach 16 Uhr kam es am Freitag zwischen Diekirch und Fridhaff – im Bamerdall – zu einem schweren Unfall. Zwei Wagen sind frontal kollidiert. Dabei wurden drei Menschen teils schwer verletzt und in den Unglücksfahrzeugen eingeklemmt. Bei einem der beiden Fahrer besteht laut Auskunft der Polizei Lebensgefahr.

Die Luxembourg Air Rescue wurde mit einem Hubschrauber zum Unfallort bestellt, der Notarzt versorgte die Verletzten teilweise noch in den Wracks, ehe sie von der Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit werden konnten. Die N7 musste längere Zeit gesperrt werden. Auch der Mess- und Erkennungsdienst war vor Ort.

Zeugen des Unfalls sollen sich unter der Nummer 244-80-1000 bei der Polizei aus Diekirch melden.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vier Autos in Unfall verwickelt
Mehrere Verletzte, darunter drei Kinder, gab es am Samstagmorgen bei einer Kollision auf der N15 zwischen Niederfeulen und Heiderscheid.