Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwölf Radstrecken, die Sie im August nicht verpassen sollten
Lokales 7 Min. 31.07.2021
Freizeittipps

Zwölf Radstrecken, die Sie im August nicht verpassen sollten

Die Rundwege sind sowohl mit Holztafeln als auch mit Bodenmarkierungen gekennzeichnet.
Freizeittipps

Zwölf Radstrecken, die Sie im August nicht verpassen sollten

Die Rundwege sind sowohl mit Holztafeln als auch mit Bodenmarkierungen gekennzeichnet.
Foto: Steve Remesch
Lokales 7 Min. 31.07.2021
Freizeittipps

Zwölf Radstrecken, die Sie im August nicht verpassen sollten

Steve REMESCH
Steve REMESCH
An diesem Wochenende beginnt der Vëlosummer 2021 mit exklusiven Fahrradstrecken, die für einen Monat vom Allgemeinverkehr abgeschirmt sind - der Freizeittipp der Woche.

Das Land per Fahrrad zu entdecken und das in einem verkehrsbefreiten Umfeld: Das ist der Grundgedanke für den Vëlosummer (vëlosummer.lu), für den an diesem Samstag der Startschuss fällt und der insgesamt zwölf Strecken auf einer Gesamtlänge von 550 Kilometern aufbietet – vom Familienausflug im Westen über 18 Kilometer bis zum sportlichen Granfondo-Radmarathon über 102 Kilometer über Öslinger Kuppen. 

Und wer den Vëlosummer 2021 in all seinen Facetten erleben will, sollte sich seinen Kalender gut vorbereiten, denn die spektakulärsten Strecken sind nur an einzelnen Tagen für den Allgemeinverkehr gesperrt – also für alle außer Radfahrer, Fußgänger, Anrainer und Busse. 

1. Mëllerdall Tour

Den Auftakt macht an diesem Wochenende die „Mëllerdall Tour“ von der es eine West- und eine Ostvariante gibt. Beide Wege starten in Junglinster und führen quer durch das Müllerthal an Schiessentümpel, Heringer Millen und Kalktuffquell vorbei. 

Die Westvariante verläuft über drei Stunden und 30 Minuten und mittelschweren 50 Kilometern durch Fels, wo es an diesem Wochenende Verpflegungsstände geben wird (Mëllerdall Tour West).

Die östliche Variante steuert Echternach an, über 47 Kilometer, drei Stunden und 15 Minuten. Der Weg ist ebenfalls als mittelschwer eingestuft (Mëllerdall Tour Ost)


Zehn Autopédestres fürs Wochenende
Von A wie Abweiler bis V wie Vianden: zehn Rundwanderwege in Luxemburg, die sich lohnen - getestet von der LW-Redaktion.

2. Vëlo via Norden

An den nächsten beiden Wochenenden, also am 7. und 8. sowie am 14. und 15. August, ist die „Vëlo Via Norden“-Tour im Angebot. Diese Strecke verläuft über 35 Kilometer, mit mittlerem Schwierigkeitsgrad und einer Fahrtdauer von zweieinhalb Stunden von Ulflingen nach Wilwerwiltz. Als Highlights werden der See in Weiswampach und die Stadt Clerf genannt (Vëlo via Norden).

Am zweiten Wochenende, also am 14. und am 15. August, gibt es einen erweiterten ebenfalls mittelschweren „Vëlo via Norden“-Rundweg durch Wiltz, Winseler und Wintger mit einer Gesamtlänge von 102 Kilometern. Hierfür sollten vier Stunden und 15 Minuten eingeplant werden (Vëlo via Norden - Wintger)

3. Iwwer Bierg an Dall

Am 14. und 15. sowie auch am 28. und 29. August heißt es zwischen Colmar-Berg und Ettelbrück “Iwwer Bierg an Dall”. Dieser Rundweg erstreckt sich über zwei Stunden, 28 Kilometer und gilt als mittelschwer. Und für die, die es sportlicher mögen, ist auch ein Umweg über Bourscheid möglich (Iwwer Bierg an Dall)

4. Uewersauer Tour 

Am 21. und 22. August ist die Strecke zwischen Goebelsmühle, Esch/Sauer und Lultzhausen ganz für Radfahrer reserviert. Auch hier wird für den 40 Kilometer langen Weg und die für zwei Stunden und 45 Minuten vorgegebene Fahrzeit ein mittlerer Schwierigkeitsgrad angegeben (Uewersauer Tour)

5. Mamerdall Tour

Am gleichen Wochenende wird ein Rundkurs über 41 Kilometer zwischen Mersch, Schönfels, Kopstal, Mamer, Capellen, Olm, Nospelt und Keispelt mit einer Fahrtzeit von drei Stunden angeboten. Auch diese Strecke ist als mittelschwer eingestuft. Als Ausgangspunkt wird der Bahnhof in Mamer empfohlen (Mamerdall Tour).

6. Castle Tour

Am Abschlusswochenende, am 28. und 29. August, gilt die „Castle Tour“ als Höhepunkt. Sie verbindet Mersch, Brouch, Useldingen und Colmar, erstreckt sich an Burgen und Schlössern vorbei, führt aber ebenso durch Wiesen und Felder, und das binnen drei Stunden Fahrtzeit über 43 Kilometer. Die Tour gilt als mittelschwer (Castle Tour).

Während diese Touren nur an spezifischen Wochenenden für den Allgemeinverkehr gesperrt sind, bleiben fünf weitere auch wochentags und über mehrere Wochen für Radfahrer frei zugänglich:

7. Syre - Uelzechtdall Tour

Vom 31. Juli an und bis zum 22. August bietet sich etwa ein Ausflug entlang von Syr und Alzette an: Eine vierstündige, mittelschwere Tour über 60 Kilometer zwischen der Hauptstadt, Hesperingen, Syren, Sandweiler, Mensdorf, Niederanven, Ernster, Senningerberg und Kirchberg. Die Veranstalter empfehlen dabei auch einen Abstecher in Münsbach in das Naturreservat “Schlammwiss” zur Vogelberingungsstation. (Syre - Uelzechtdall Tour).


Kinder brauchen nicht viel Material oder Raum, um sich zu beschäftigen.
Zehn Kinderaktivitäten im Freien fürs Wochenende
Die Sonne scheint und die Temperaturen sind wieder in die Höhe geschnellt. Zeit für den Nachwuchs, sich draußen zu amüsieren.

8. Syredall Tour

Ebenfalls an der Syr entlang – allerdings am unteren Flusslauf – und das über die gesamte Dauer der Vëlosummer-Aktion führt die „Syredall-Tour“ über dreieinhalb Stunden und 50 Kilometer. Als Höhepunkte werden Manternach mit seinem Naturschutzzentrum „A Wiewesch“, Burglinster und der Tunnel bei Bech genannt (Syredall Tour)

9. Sauer - Musel Tour

Drei Kilometer länger ist die Sauer-Musel-Tour, die wie es ihr Name verrät, entlang von Sauer und Mosel führt, aber auch durch die Tourismusregion Müllerthal. Ein Höhepunkt der leichten, dreieinhalbstündigen Rundfahrt ist der Canyon zwischen Scheidgen und Echternach (Sauer - Musel Tour)

10. Family Tour am Westen

Die „Family Tour am Westen“ hat ihren Namen nicht geklaut. Sie ist leicht und erstreckt sich während zwei Stunden über 25 Kilometer. Sie beginnt in Beckerich und führt durch Noerdingen, Ripperweiler und Schweichertal und es bietet sich auch ein Abstecher nach Useldingen an. Zudem wird von den Veranstaltern auch ein Halt an der Beckericher Mühle empfohlen (Family Tour am Westen).

11. Mam Jangeli bäi d'Kätti

Wer mit Jangeli zu Kätti fahren will, der kann das zwar auch bis zum 29. August tun, die Strecke ist aber an einem Tag nicht für Radfahrer reserviert: an Mariä Himmelfahrt, am 15. August. Warum, wird nicht präzisiert. Die Route erstreckt ist über 24 Kilometer und zwei Stunden Fahrtzeit. Sie ist als leicht eingestuft. An der Strecke liegen Remich, Bech-Kleinmacher, das Biodiversum in Remerschen, Ellingen und Bad Mondorf (Mam Jangeli bäi d'Kätti).

12. Minett by Bike

Die zwölfte Tour im Angebot ist auch vom 31. Juli bis zum 29. August zugänglich. Die mittelschwere Minett by bike-Route erstreckt sich während viereinhalb Stunden über 65 Kilometer und durchquert Differdingen, Esch/Alzette, Rümelingen, Düdelingen und Bettemburg. Sie gewährt dabei Einblick in die industrielle Vergangenheit des Südens und die Vielfalt der Natur (Minett by Bike).

Lektionen aus dem vergangenen Jahr

Mobilitätsminister François Bausch (Déi Gréng) zeigt sich bereits vor Beginn von der Wirkung der diesjährigen Ausgabe über die eigentliche Veranstaltung hinaus überzeugt: „Der Vëlosummer wird dem Fahrrad in diesem Jahr noch einmal einen neuen Schub geben, einfach, weil viele mehr Gemeinden teilnehmen, als im Vorjahr.“ Deren Zahl hat sich von 18 auf 65 erhöht. 


Das Land per Fahrrad entdecken
ProVelo hat neue und detailliertere Radwegekarten für das Großherzogtum veröffentlicht.

Die Kommunen von Beginn an mit einzubinden dürfte dann auch eine der wichtigsten Lektionen aus dem Vorjahr sein, als der Vëlosummer quasi über Nacht als Reaktion auf die Pandemie aus dem Stein geschlagen wurde. 

Eine weitere Lektion wurde bereits in den vergangenen Tagen umgesetzt: Alle Strecken wurden durchgehend mit Holztafeln und Fahrbahnmarkierungen ausgeschildert.





Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema