Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frauen(all)tag
Leitartikel Lokales 2 Min. 08.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frauen(all)tag

Leitartikel Lokales 2 Min. 08.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frauen(all)tag

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Die Zahl der weiblichen Entscheidungsträger ist weiterhin gering, jene der Gewaltopfer erschreckend hoch und Gehaltsunterschiede gibt es nach wie vor. Weshalb Luxemburg auch 2018 noch einen Weltfrauentag braucht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Frauen(all)tag“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Frauen(all)tag“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist noch lang nicht selbstverständlich.
Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist auch in Luxemburg noch immer ein heikles Thema. Es klafft weiterhin eine Kluft. Das muss sich ändern.
IPO , Chamber , Regierungserklärung Gambia II , Regierung DP-LSAP-Dei Greng , Diskussion Koalitionsabkommen  ,  Martine Hansen Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
In Luxemburg-Stadt haben zahlreiche Frauen nicht nur Eindruck, sondern auch ihre Spuren hinterlassen. Da ist der Weltfrauentag doch ein guter Anlass für einen Rundgang der etwas anderen Art.
In Luxemburg-Stadt sind 38 Straßen nach Frauen benannt.