"Foire de l'Etudiant" in Kirchberg

Schüler und Profis schätzen den Kontakt

(SH) - "Ich will mich über die Universität informieren. Ich will wissen, was ich brauche, um angenommen zu werden, wie ich dahin komme und ob ich in Saarbrücken eine Wohnung brauche", erklärt eine junge Schülerin. Der persönliche Kontakt zu den Ausstellern oder anderen Studenten ist ihr wichtig. "Online-Recherchen alleine reichen mir nicht aus", erklärt sie.

Mehr Videos finden Sie in unserer Video-Rubrik

Diese Meinung teilten am Donnerstagmorgen viele Besucher der "Foire de l'Etudiant" in den Hallen 2 und 3 der Luxexpo in Kirchberg. "Man bekommt auf Anhieb die richtigen Informationen. Man findet einen Ansprechpartner, der konkrete Antworten auf die Fragen gibt", hört man weiter.

Und auch die Aussteller sind sich einig, dass die Luxemburger Studentenmesse, die größte ihrer Art in der Großregion, für sie ein Muss ist. "Wenn man in Luxemburg Werbung für sich machen will, muss man an dieser Messe teilnehmen", erklärt Willemijn Groot von der Hotelschule in Den Haag.

Mehr Videos finden Sie in unserer Video-Rubrik

Am Donnerstag und Freitag informieren auf der "Foire de l'Etudiant" 222 Aussteller – Vereinigungen, Universitäten und Betriebe – über alles, rund ums Studium. Unter den 16 Länder, die in diesem Jahr vertreten sind, befinden sich erstmals Japan, Dänemark und Russland. Motto der Messe ist „Go Digital“. Und auch wenn angehende Studenten im digitalen Zeitalter viele Informationen über das Internet abrufen können, so sind sich Schüler und Aussteller dennoch einig, dass der persönliche Kontakt weiter überwiegt.

Die Messe ist am Freitag noch von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Alle Fotostrecken


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.