Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FNAC startet in Luxemburg
Lokales 19.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Projekt Royal Hamilius

FNAC startet in Luxemburg

Unterhaltungselektronik bis zum Abwinken: Die FNAC kommt nach Luxemburg
Projekt Royal Hamilius

FNAC startet in Luxemburg

Unterhaltungselektronik bis zum Abwinken: Die FNAC kommt nach Luxemburg
Foto: AFP
Lokales 19.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Projekt Royal Hamilius

FNAC startet in Luxemburg

Das Centre Royal Hamilius wird ab 2018 um einen Anbieter reicher werden: Laut "L'Essentiel" soll der französische Unterhaltungsriese FNAC dort seine erste Luxemburg-Niederlassung eröffnen.

(jag) - Die französische Elekronik-Kette FNAC wird einer der ersten Mieter im zukünftigen Einkaufszentrum Royal Hamilius sein. Laut "L'Essentiel" werde die französische Gruppe ab 2018 sein erstes Geschäft im Großherzogtum eröffnen.

Die Presse erhielt für Mittwoch eine Einladung der Immobilienfirma Codic, der Name der Gruppe wurde dort aber noch nicht genannt. Die FNAC galt seit rund einem Jahr als Kandidat für eine Geschäftseröffnung im neuen Gebäudekomplex am Boulevard Royal. Mit Delhaize und Galeria Inno stehen zwei weitere Mieter fest.

Die französische Geschäftskette ist auf  Unterhaltungselektronik sowie Bücher und Tonträger spezialisiert. In Frankreich bestehen bereits 184 Verkaufsstellen, international sind es zusätzlich 73 Standorte. 2014 lag der Jahresumsatz der Gruppe bei 3,89 Milliarden Euro.   


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erste Fnac-Filiale in Luxemburg
Die französische Elektronik-Kette Fnac, die bislang in acht Ländern präsent ist, wird im April 2018 ihre erste Verkaufsfläche in Luxemburg eröffnen. Auf 2 300 Quadratmeter wird sie ein völlig neues Konzept bieten.
Die Fnac-Gruppe hat lange auf eine Verkaufsfläche in Luxemburg gewartet.
Parallel zum Bau des neuen Royal-Hamilius werden die umliegenden Straßen zur Fußgängerzone umfunktioniert. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten - der "Nana" von Niki de Saint-Phalle.
Die „Nana“ von Niki de Saint Phalle wird links neben dem Postgebäude aufgerichtet.
Das Parkhaus ist geschlossen, der Abriss der leer stehenden Gebäude am "Aldringen" steht unmittelbar bevor. Sie werden Platz machen für einen modernen Gebäudekomplex - mit Geschäften, Büros und Wohnraum. Anfang 2018 sollen der erste Laden und das Parkhaus eröffnen.
Ein Bauvorhaben der Königsklasse: der riesige Gebäudekomplex soll die Aspekte Einkaufen, Wohnen und Arbeiten miteinander verbinden.
Die Umsetzung von "Royal Hamilius", eines der Vorzeigeprojekte des hauptstädtischen Schöffenrates, wird sich verzögern. Eigentlich sollten die Bauarbeiten schon im kommenden September beginnen.