Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flugzeugnotlandung in Bitburg: Pilot unverletzt
Lokales 04.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Flugzeugnotlandung in Bitburg: Pilot unverletzt

Das Flugzeug fiel in ein Maisfeld zwischen dem Flugplatz Bitburg und dem Bitburger Stadtteil Mötsch.

Flugzeugnotlandung in Bitburg: Pilot unverletzt

Das Flugzeug fiel in ein Maisfeld zwischen dem Flugplatz Bitburg und dem Bitburger Stadtteil Mötsch.
Foto: Florian Blaes
Lokales 04.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Flugzeugnotlandung in Bitburg: Pilot unverletzt

Die Maschine vom Typ Chessna 182 stürzte in ein Maisfeld, eine Tragfläche ist beim Aufprall abgebrochen.

(dpa/bla) Am Sonntagmittag gegen 12:20 Uhr kam es zu einer Flugzeugnotlandung in einem Maisfeld zwischen Flugplatz Bitburg und dem Bitburger Stadtteil Mötsch.

Nach Polizeiangaben beabsichtigte der deutsche Pilot auf dem nahegelegenen Flugplatz zu landen und stürzte 1000 Meter Luftlinie vor dem Landeplatz ab. Die Maschine vom Typ Chessna schlug dabei mit einer Tragfläche auf, sodass diese sofort brach.

Pilot befreit sich selbst

Der 29-jährige Pilot konnte sich aus dem Flugzeug befreien und wurde vor Ort ambulant durch den Rettungsdienst versorgt. Er blieb unverletzt. Die Feuerwehr sicherte die Unglücksstelle ab, indem sie auch den Brandschutz sicherstellte. Weiterhin wurden auslaufende Kraftstoffe aufgenommen. Die Polizei sperrte den Bereich um die Absturzstelle weiträumig ab. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung nahm am Nachmittag ihre Arbeit auf. Der Pilot gab gegenüber der Polizei Motorenprobleme als Ursache für den Absturz an.


Police officers and emergency rescuers arrive at the site of a crash of a light aircraft in Stokrooie near Hasselt, on February 12, 2018. 
A light aircraft crashed into an overhead power line, killing two people, according to Het Laaste Nieuws. / AFP PHOTO / Belga / SOPHIE KIP / Belgium OUT
Hasselt: Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Ostbelgien
Beim Absturz eines Sportflugzeugs in der ostbelgischen Provinz Limburg sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung Bitburg- Stadt, die Feuerwehren aus Bitburg- Stadt und Mötsch. Zudem das DRK mit Notarzt und Rettungswagen aus Bitburg und die Polizei Bitburg.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema