Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flüchtlinge in Steinfort: "Containerdorf" gibt wieder Lebenszeichen von sich
Nach den ursprünglichen Plänen des MDDI, sollte ein „Containerdorf“ für 300 Menschen nahe der ehemaligen Gleisanlage am Park and Ride entstehen. Diese Pläne sind jedoch längst vom Tisch.

Flüchtlinge in Steinfort: "Containerdorf" gibt wieder Lebenszeichen von sich

Grafik: Nachhaltigkeitsministerium
Nach den ursprünglichen Plänen des MDDI, sollte ein „Containerdorf“ für 300 Menschen nahe der ehemaligen Gleisanlage am Park and Ride entstehen. Diese Pläne sind jedoch längst vom Tisch.
Lokales 3 Min. 13.10.2017

Flüchtlinge in Steinfort: "Containerdorf" gibt wieder Lebenszeichen von sich

Luc EWEN
Luc EWEN
Mit dem Wechsel an der Spitze der Gemeinde Steinfort könnte auch der Struktur für Flüchtlinge am ehemaligen Bahnhof wieder Leben eingehaucht werden. Davon ist Minister Bausch überzeugt.

(L.E.) - Mit der Rückkehr der LSAP in den Schöffenrat von Steinfort und mit der neuen rot-grünen Koalition, erwacht offenbar auch ein politisch tot geglaubtes Projekt wieder zu neuem Leben. Zumindest wenn es nach Minister François Bausch geht.

Gemeint ist die Struktur für Flüchtlinge, welche eine Anfrage auf internationalen Schutz gestellt haben: Das sogenannte „Containerduerf“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema