Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flüchtlinge in Monnerich: "Niemanden auf die Straße gesetzt“
Lokales 3 Min. 14.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Flüchtlinge in Monnerich: "Niemanden auf die Straße gesetzt“

Im früheren Ediff-Gebäude in Monnerich, das seit Februar 2017 als Flüchtlingsunterkunft gedient hat, soll ab 2023 eine Grundschule der Internationalen Schule von Differdingen und Esch einziehen.

Flüchtlinge in Monnerich: "Niemanden auf die Straße gesetzt“

Im früheren Ediff-Gebäude in Monnerich, das seit Februar 2017 als Flüchtlingsunterkunft gedient hat, soll ab 2023 eine Grundschule der Internationalen Schule von Differdingen und Esch einziehen.
Foto: Lex Kleren
Lokales 3 Min. 14.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Flüchtlinge in Monnerich: "Niemanden auf die Straße gesetzt“

Anne Julie HEINTZ
Anne Julie HEINTZ
Das Flüchtlingsheim in der ehemaligen Ediff-Schule in Monnerich war seit Dezember nicht mehr bewohnt. Für die einstigen Bewohner wurde eine neue Unterkunft gefunden.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Flüchtlinge in Monnerich: "Niemanden auf die Straße gesetzt““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Asti feiert 2019 ihren 40. Geburtstag. Mit der Vorsitzenden Laura Zuccoli werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation in Luxemburg, dessen Bevölkerung zur Hälfte aus Ausländern besteht.
40 Joer Asti / Interview Laura Zuccoli / Photo: Blum Laurent