Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flüchtlinge: Die neuen Nachbarn aus der früheren Ediff-Schule
Trotz der Umstände herrscht eine relativ gute Stimmung im neuen Flüchtlingsheim, unterstreichen die beiden Caritas-Mitarbeiterinnen Justine Van Leeuwen (l.) und Aline Vargas (r.).

Flüchtlinge: Die neuen Nachbarn aus der früheren Ediff-Schule

Foto: Chris Karaba
Trotz der Umstände herrscht eine relativ gute Stimmung im neuen Flüchtlingsheim, unterstreichen die beiden Caritas-Mitarbeiterinnen Justine Van Leeuwen (l.) und Aline Vargas (r.).
Lokales 5 Min. 16.04.2017

Flüchtlinge: Die neuen Nachbarn aus der früheren Ediff-Schule

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Bei der Bürgerversammlung zur Flüchtlingsstruktur in der früheren Ediff-Schule kochten die Gemüter hoch. Bei manchen Einwohnern waren Ängste klar zu spüren. Ein Blick ins Flüchtlingsheim zeigt aber, dass diese zum Großteil unberechtigt sind.

(na) - „Man verheimlicht uns die Wahrheit“, meinte vor ein paar Tagen ein Kunde an der Bartheke im Café „Le Pirate“, nur wenige hundert Meter von der früheren Ediff-Schule entfernt. Hier sind seit Februar Flüchtlinge untergebracht. „Wenn dort wirklich nichts los ist, warum ist auf der Strecke so oft Blaulicht zu sehen? Und in den Medien steht nichts davon.“

Eine Meinung, die auch in der Bürgerversammlung zur Flüchtlingsstruktur Anfang April in der Lallinger Sporthalle nicht zu überhören war ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema