Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flieger aus Manchester nach Luxemburg muss notlanden
Lokales 08.02.2019

Flieger aus Manchester nach Luxemburg muss notlanden

Flieger aus Manchester nach Luxemburg muss notlanden

Foto: Flybe
Lokales 08.02.2019

Flieger aus Manchester nach Luxemburg muss notlanden

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Schock für 40 Passagiere: Ihr Flug von Manchester nach Luxemburg musste am Donnerstag in Birmingham notlanden. Ein Antrieb der zweimotorigen Maschine war ausgefallen.

Wegen eines technischen Defekts musste eine zweimotorige Propellermaschine vom Typ Bombardier Dash 8 am Donnerstag auf dem Weg von Manchester nach Luxemburg in Birmingham notlanden. Der Pilot hatte zuvor einen der beiden Motoren abschalten müssen. Passagiere sprachen örtlichen Medienberichten zufolge hinterher von "Panik" an Bord des Flugzeugs. Es habe einen Blitz auf der linken Seite des Flugzeugs gegeben, danach habe sich die Kabine mit Rauch gefüllt, so der "Coventry Telegraph" in seiner online-Ausgabe. 

Auf dem Rollfeld in Birmingham wurde das havarierte Flugzeug von der Feuerwehr in Empfang genommen. Es gab keine Verletzten. Die Fluggesellschaft flybe verkündete in einer Pressemitteilung, dass das Flugzeug sicher gelandet sei und alle 40 Passagier wohlauf seien. Für sie sei ein alternativer Flieger nach Luxemburg bereitgestellt worden. 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Dienstagmittag: Notlandung auf Findel
Zu einem nicht alltäglichen Zwischenfall kam es am Dienstag gegen 14.00 Uhr auf dem Flughafen von Luxemburg. Ein Flugzeug musste wegen technischer Probleme notlanden.
Die Falcon ist ein zweistrahliger Geschäftsjet.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.