Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Feuer im "Hôpital Kirchberg": Stichflamme führt zu schweren Verbrennungen
Lokales 18.08.2017

Feuer im "Hôpital Kirchberg": Stichflamme führt zu schweren Verbrennungen

Im Zimmer eines Patienten hatte es am Freitag einen Brand gegeben.

Feuer im "Hôpital Kirchberg": Stichflamme führt zu schweren Verbrennungen

Im Zimmer eines Patienten hatte es am Freitag einen Brand gegeben.
Foto: Service Incendie et Ambulance de la Ville de Luxembourg
Lokales 18.08.2017

Feuer im "Hôpital Kirchberg": Stichflamme führt zu schweren Verbrennungen

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Zwei Personen wurden im Krankenhaus in Kirchberg am Freitag durch ein Feuer verletzt. Mit großer Wahrscheinlichkeit löste eine Zigarette eine Stichflamme aus.

(dho) - Kurz vor 17.30 Uhr wurde die Feuerwehr am Freitag durch einen automatischen Brandmeldealarm ins Krankenhaus in Kirchberg gerufen. Ein Patient hatte sich durch eine Stichflamme schwere Verbrennungen zugezogen.

Als die Feuerwehr eintraf, war es einem Sicherheitsmitarbeiter des Krankenhauses bereits gelungen, den Patienten aus dem Zimmer zu retten und den Brand im Bereich der Sauerstoffversorgung mit einem Feuerlöscher zu löschen. Der Mann ist durch seinen Einsatz ebenfalls verletzt worden.

Die Flamme war wahrscheinlich durch eine Zigarette ausgelöst worden. Es war wohl zu einer Explosion in Kombination mit dem Sauerstoff gekommen, der dazu diente, den Patienten zu beatmen.