Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Félix und Claire sagen „Oui!“ und „Ja!“
Lokales 1 2 Min. 22.09.2013

Félix und Claire sagen „Oui!“ und „Ja!“

Lokales 1 2 Min. 22.09.2013

Félix und Claire sagen „Oui!“ und „Ja!“

Vor einer traumhaften Kulisse gaben sich Prinz Félix und Claire Lademacher am Samstag im südfranzösischen Saint-Maximin-la-Sainte-Baume das Ja-Wort.

(DL/fv) - Vor einer traumhaften Kulisse gaben sich Prinz Félix und Claire Lademacher am Samstag im südfranzösischen Saint-Maximin-la-Sainte-Baume das Ja-Wort. In der dezent und für die Provence typisch mit Zitronenbäumchen und Lavendel geschmückten "Basilique Sainte Marie-Madeleine" fragte Prinz Félix seine Claire um 11.45 Uhr: „Claire, willst du meine Ehefrau werden?“ „Oui, je le veux. Et toi, Félix, veux-tu être mon époux?“, entgegnte sie ihm. „Ja, ich will“, lautete Félix' Antwort.

Claire hatte sich für den schönsten Tag ihres Lebens für ein atemberaubendes, spitzenbesetztes  Kleid des libanesischen Designers Elie Saab entschieden - genau wie Prinzessin Stéphanie bei ihrer Hochzeit mit Erbgroßherzog Guillaume im Oktober vergangenen Jahres.

"Un bisou, un bisou!"

Strahlend und unter den Blicken von hunderten Neugierigen schritt sie um kurz vor 1 Uhr an der Seite ihres sichtlich stolzen Ehemanns Prinz Félix aus der Basilika.

"Un bisou, un bisou", forderten die vielen Schaulustigen - ein Wunsch, den die frisch Vermählten umgehend erfüllten.

Einen schöneren Ort, um den heiligen Bund der Ehe einzugehen, hätte sich das junge Paar kaum aussuchen können: Traumhaftes Wetter, mediterrane Temperaturen und die malerische Kulisse des kleinen Städtchens Saint-Maximin-la-Sainte-Baume verliehen der Prinzenhochzeit eine ganz besondere Atmosphäre.

370 Verwandte und Freunde des Paares zu Gast

Zelebriert wurde die feierliche Trauung von Erzbischof Jean-Claude Hollerich, der sich abwechselnd in englischer, deutscher, französischer und luxemburgischer Sprache an das junge Paar und die rund 370 geladenen Gäste richtete.

Dem Ja-Wort von Prinz Félix und Claire wohnten insbesondere enge Verwandte und Freunde bei, darunter  in erster Linie Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa, Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie, Prinz Louis mit Prinzessin Tessy, Prinz Sébastien, Prinzessin Alexandra sowie aufseiten der Braut Vater Hartmut Lademacher, Mutter Gabriele Lademacher und Claires Bruder Felix.

Jagd nach dem perfekten Bild

Den Vorplatz  der Basilika säumten hunderte Schaulustige, darunter viele "Royal-Fans" aus Luxemburg, die sich durch ihre rot-weiß-blauen Fahnen sowie den  "Roude Léiw" zu erkennen gaben. Die meisten von ihnen verbringen derzeit ihren Urlaub in Südfrankreich - und nutzten die Gelegenheit, um anlässlich der Prinzenhochzeit einen kleinen Ausflug nach Saint-Maximin zu unternehmen.

Gleich gegenüber drängelten sich um die 90 Kameramänner und Fotografen aus aller Welt, alle auf der Jagd nach dem perfekten Bild. Schon in den frühen Morgenstunden hatten die meisten von ihnen ihre Stative an den Absperrgittern angekettet, um sich so einen der begehrten Plätze in der ersten Reihe zu sichern. 

Empfang in nahe gelegenem Kloster

Insgesamt dauerte die kirchliche Heirat von Prinz Félix und seiner Claire fast zwei Stunden. Gleich im Anschluss an die Trauung begaben sich die frisch Verheirateten zu Fuß zu einem Empfang im nahe gelegenen "Couvent royal", wo sie während mehreren Stunden gemeinsam mit ihren Freunden und Verwandten feierten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema